1,3 GB Spam im Jahr – USA Spitzenreiter in Sachen Spam-Mails

By on 25. Januar 2009

Interessante Zahlen hat das Sicherheitsunternehmen „antispameurope“ veröffentlicht. Der lästige Spam-Müll häuft sich im Durchschnitt auf 1,3 GB pro Jahr an.

Die Zusammensetzung sieht wie folgt aus: Eine Spam hat im Durchschnitt 6 KB, wobei sich jeder Internet-Nutzer pro Monat mehr als 18.000 Spams einhandelt.

Sich gänzlich von diesen ganzen unerwünschten Werbebotschaften, wie angebliche Jobangebote oder Sexkontakte, zu befreien, ist schwer. Die Spammer passen sich den Entwicklungen immer mehr an und nutzen auch Social Networks wie Twitter oder Facebook. Das Ziel ist klar: Die Spammer wollen an vertrauliche User- oder Unternehmensdaten gelangen.

Der unrühmliche Spitzenreiter in Sachen Spam-Mails verschicken ist laut der IT-Sicherheitsfirma „Sophos“ die USA. Knapp 20 Prozent aller Spam haben dort ihren Ursprung. Mit einem Anteil von 2,4 Prozent liegt Deutschland auf dem elften Platz. Unsere südlichen Nachbarn aus Österreich (0,35 Prozent) und der Schweiz (0,25 Prozent) kommen auf die Plätze 38 bzw. 44.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.