2QWOP – Nun auch zu zweit

By on 21. Februar 2012

Wer sich mal wieder so richtig in einem Spiel verzweifelt verkannten will – und sind wir mal ehrlich, seit den Dreamcast-Zeiten nimmt die Häufigkeit ja unleugbar ab – der sollte sich mal an QWOP probieren.


QWOP ©flickr.com / Marc van der Chijs

Selten habe ich so wenig Ahnung von einem Spiel gehabt wie bei dem Spiel, das sich QWOP nennt. Einfach gesagt: es geht um einen simplen 100m Lauf, wie wir ihn schon von diversen Summer Sport – Collections für den PC kennen dürften. Während sich die Beweglichkeit unserer Finger dort  recht monoton aber schnell auf zwei Tasten beschränkte, sind es bei QWOP vier Tasten. Wie zu erraten sind das auch tatsächlich „Q“, „W“, „O“ und „P“. Mit diesen steuert ihr Die Bein- und Balance-Tätigkeit eures Läufers.

Soweit. (So gut.) So schlecht. Nachdem ich im zweiten Anlauf etwa sechs Meter vorwärts gekommen bin und dabei resignierend feststellte, dass ich für einen Meter vorwärts ganz grob geschätzt erstmal wieder 20 Meter zurückspringe, habe ich es für mich aufgegeben. Auch scheine ich – zählt man die Luftrollen zusammen – da mehr Akrobat sein zu wollen denn Läufer. Kurzum: Keine Ahnung, was das Spiel von mir will.

Das Spiel jedenfalls gibt es jetzt auch als Browserspiel für zwei Personen an einer Tastatur – und in der Tat macht es den Eindruck eines kleinen Summer Collection – Revivals, denn auch dort konnte man sich mit einem Freund der Wahl um die Tastatur kloppen. Ob es euch zu zweit besser gelingt? Findet es selbst heraus, online und direkt im Webbrowser: 2QWOP.
(Dabei spielt ihr eigentlich mehr „QWER“ und „UIOP“ denn „QWOP“, aber das ist ja dann auch egal.)

PS: Lösungsstrategien bitte gerne in den Kommentaren.