Acer Aspire Timeline: Konkurrenz zu Dell Adamo und Apple MacBook Air

By on 9. April 2009

Der Elektronik-Hersteller Acer hat in den USA ein neues Notebook vorgestellt und steht mit diesem nun in direkter Konkurrenz zu Dell Adamo und Apple MacBook Air.

Das leichte und vor allem flache Gerät wird unter der Modellbezeichnung Acer Aspire Timeline auf den Markt kommen und soll im Vergleich zu den Konkurrenten deutlich günstiger sein. Bei den Displays, welche mit LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet sind, setzt Acer auf 13,3″, 14,1″ sowie 15,6 Zoll und verwendet bei allen Modellen eine Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten und ein Format von 16:9. Angetrieben wird das Timeline entweder von einem Intel Core 2 Duo SU9400 oder einem Intel Core 2 Solo SU3500, wobei beide Prozessortypen eine Taktfrequenz von 1,4 Gigahertz aufweisen. Als Chipsatz kommt Intels GS45 zum Einsatz, der über die integrierte Grafik GMA 4500MHD verfügt. Beim Thema Festplatte kann der zukünftige Besitzer auf einen bis zu 500 Gigabyte großen Speicher vertrauen oder sich alternativ auch für eine bis zu 80 GB große SSD entscheiden. Der eingebaute Arbeitsspeicher hat schon in der Grundausstattung eine Kapazität von vier Gigabyte, kann aber mühelos auch auf acht Gigabyte erweitert werden. Bei den beiden größeren Modellen wird sogar ein DVD-Brenner integriert. Ansonsten bietet das Notebook einen 5in1 Kartenleser, eine Webcam, Wireless-LAN sowie Bluetooth 2.0 und in Sachen Schnittstellen stehen ein VGA-Ausgang, HDMI und drei USB-Anschlüsse zur Verfügung. Laut Hersteller soll der verwendete 6-Zellen-Akku das Notebook für etwa acht Stunden mit Energie versorgen, bevor es wieder an eine Steckdose muss.

Das Acer Aspire Timeline soll in den nächsten Wochen für einen Preis von 699 bis 899 US-Dollar in den Handel kommen und erhält das Betriebssystem Windows Vista Home Premium. Einen Termin sowie die Preise für den deutschen Markt sind bisher nicht bekannt, sollen aber in Kürze folgen.