Alles wird smarter mit LG

By on 22. November 2013

Guck mal, was die gucken: Smart-TVs des Herstellers LG senden Daten über das Fernsehverhalten der Nutzer direktemang nach Südkorea. Ein Glück, dass sich im Bedienmenü der Glotzen die Datenübermittlung abschalten lässt, oder?

Ein britischer Blogger hat es herausgefunden, LG hat es nun zugegeben: Fernseher von LG mit Smart-TV-Funktion, also Anbindung ans Internet, zeichnen die Sehgewohnheiten ihrer Besitzer auf und übertragen die Daten an LG. Damit nicht genug: Wenn man einen USB-Speicher an die Geräte anschließt, schicken Sie auch die Namen der darauf abgelegten Videodateien an das LG-Headquarter.

Abschalten geht, funktioniert bloß nicht

Ist ja nicht so schlimm. Im Menü der LG-Kisten lässt sich die Schnüffelfunktion doch abschalten. Aber Pustekuchen: Wenn man die Funktion deaktiviert, ist sie gar nicht deaktiviert, der Datenversand geht munter weiter. Aha. Wozu eigentlich die Übermittlung der Daten? Das ist natürlich ein Extraservice von LG, um das Sehverhalten zu analysieren und den Nutzer mit ganz toll passender Werbung und Programmempfehlungen zu versorgen und so weiter.

Ein Plausch unter Geräte-Freunden

So weit, so gut. Doch nun bin ich auch noch über eine Pressemitteilung von LG gestolpert. „Alles wird smarter mit LG“, lautet die Überschrift. LG verkündet darin, dass „bereits eine Vielzahl seiner Geräte mit smarten Funktionen“ ausgestattet seien (Hilfe!) und dass die Firma „Produkte verschiedener Kategorien wie Unterhaltungselektronik, Mobilfunk und Haushaltselektronik stets besser miteinander kommunizieren“ lasse.

Das heißt dann ja wohl, dass sich mein LG-Fernseher bald mit der Waschmaschine, dem Toaster und der Stereoanlage darüber unterhält, warum ich statt des Tatorts den Actionfilm auf ProSieben geschaut habe. Und ob das Abseitstor aus der Sportschau wirklich Abseits war. Das Ergebnis dieser Diskussion sendet dann der Kühlschrank nach Südkorea. Und dort nutzen Ingenieure dieses wertvolle Wissen, um irgendetwas irgendwie besser für mich zu machen und mir das unaufgefordert mitzuteilen. Dabei würde es mir doch schon reichen, wenn das Bügeleisen meiner Freundin endlich mal erklärt, was genau passives Abseits ist. Ich krieg das nämlich nicht hin.

Foto: LG Electronics

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.