Angry Birds Space – Die wütenden Vögel erobern den Weltraum

By on 16. März 2012

Mit Angry Birds Space kommt demnächst ein weiteres Spiel rund um die wütenden Vögel auf den Markt. Dieses Mal gehen sie jedoch im Weltraum auf Schweinejagd.

[youtube lxI1L1RiSJQ]

Der finnische Entwickler Rovio Entertainment bringt mit „Angry Birds Space“ ein weiteres Artillery-Computerspiel auf den Markt. Der Klassiker „Angry Birds“ wurde Ende 2009 veröffentlicht und erfreut sich seitdem größter Beliebtheit. Die Applikation für iOS-Geräte wie das iPhone oder das iPad gilt als eine der erfolgreichsten Bezahl-Apps aller Zeiten. Doch gibt es das Spiel mittlerweile auch für andere Geräte und den PC.
Das Spielprinzip ist denkbar einfach und doch macht es schon nach kurzer Zeit süchtig. Mit einer Reihe verschiedener Vögel zielt der Spieler auf Konstruktionen aus Holz, Stein und Glas, in denen sich Schweine verstecken. Dabei gilt es primär alle Schweine zu vernichten um sich so die von Ihnen gestohlenen Eier zurückzuholen. Je mehr Schaden dabei angerichtet wird, desto mehr Punkte bekommt der Spieler.

Neue Manöver in „Angry Birds Space“

In „Angry Birds Space“ bleibt die Idee die hinter dem Spiel steckt zwar die Gleiche, jedoch verändern sich angepasst an die Umgebung, den Weltraum, die Flugbahnen der Vögel. Dadurch können diese nun weitere Strecken zurücklegen und abgelenkt werden.

Für den Spieler bedeutet dies jedoch auch, dass er die Flugbahnen zuvor berechnen und seine Taktik anpassen muss, indem er Schwerkraft und Gravitation berücksichtigt.

Der Weltraum als zentrales Element

Vorgestellt wurde „Angry Birds Space“ natürlich Stilecht mittels eines Videos, in dem der Astronaut Don Pettit auf der Raumstation ISS einige Aspekte der Gravitationskräfte erklärt.

Die Spieler dürfen sich auf 60 neue Spannende Level freuen, welche nach und nach durch Updates oder In-App-Käufe ergänzt werden sollen. Des Weiteren werden die Vögel selbst in Superhelden-Kostümen stecken und mit neuen Fähigkeiten aufwarten.

„Angry Birds Space“ erscheint am 22. März als Download für iOS, Android, sowie Mac und PC. Bis dahin müssen sich Fans des Spiels noch gedulden. Wer das Spiel einmal ausprobieren möchte, der kann dies übrigens auch bei Facebook zu tun, denn seit kurzem ist Angry Birds im sozialen Netzwerk integriert.