Berufe in der IT-Branche – Was steckt dahinter?

By on 15. Juli 2014

Inhalt des Artikels sind verschiedene Berufsbilder der IT-Branche. Computer dominieren mehr und mehr den Arbeitsalltag. Ob im Büro oder in der Produktion: an elektronischer Datenverarbeitung führt in kaum einem Berufsfeld ein Weg vorbei. Entsprechend vielseitig gestaltet sich auch das Arbeitsleben im Bereich IT. Die wichtigsten Berufsgruppen in diesem Zusammenhang sollen hier kurz vorgestellt werden.


Am Anfang steht der Entwickler

Für jedes Problem gibt es eine Lösung. Vielfach kommt es aber zunächst einmal darauf an, ein Problem auch als solches zu erkennen. Als Entwickler von Programmen liegt es an Ihnen, Probleme herauszufiltern, zu sezieren und dann einer Lösung zuzuführen. Die anschließende Arbeit der Umsetzung wird dagegen vornehmlich durch Programmierer vorgenommen, die nach konkreten Vorgaben Lösungen für bestimmte Teilbereiche erarbeiten und fertig stellen. Insofern kommt es gerade im Bereich IT bei der Berufswahl vor allem darauf an, ob man eher kreativ oder tatsächlich rein technisch arbeiten möchte. Das Arbeitsumfeld unterscheidet sich außerdem danach, an welcher Art von Software im jeweiligen Unternehmen gearbeitet wird. Das tägliche Miteinander ist in einer Firma für Computerspiele ein gänzlich anderes als in einem Unternehmen, welches IT-Lösungen für Warenwirtschaftssysteme anbietet.

Strukturen entwerfen und pflegen

Während Computerprogramme für den häuslichen Gebrauch möglichst massentauglich programmiert werden, leben viele Business-Programme davon, dass sie individuell an die jeweiligen Bedürfnisse der Auftraggeber angepasst werden können. Selbstverständlich werden die Anpassungen vorwiegend vom Anbieter der Software vorgenommen. Spätestens beim Aufspielen von Updates und deren Einpassung in das bestehende System werden aber eigene Mitarbeiter benötigt, die über entsprechende Kenntnisse verfügen. Ab einer gewissen Größe lohnt es sich für ein Unternehmen meist nicht mehr, den Support im eigenen System ausschließlich von externen Dienstleistern vornehmen zu lassen. Außerdem spielen hier Geheimhaltungsregeln und Industriespionage eine große Rolle. Insofern wird auf kurz oder lang meist ein Administrator für das firmeneigene Computernetzwerk eingestellt, welcher die Entwicklung der IT des Unternehmens zentral überwacht und steuert. Bei dieser Personalsuche können IT Personalvermittlungsagenturen helfen, so zum Beispiel auf gfu-softec.de zu finden.

Ein Berufsbereich im steten Wandel

Wie eingangs beschrieben ist die moderne Datenverarbeitung weiterhin dabei, die Arbeitswelt zu revolutionieren. Nirgends sind dabei Menge und Schnelligkeit der Veränderungen größer als bei der IT an sich. Ob als Programmierer oder IT-Kaufmann: bei einer beruflichen Entscheidung für den IT-Bereich bleibt ständige Veränderung der permanente Begleiter durch das gesamte Berufsleben.


IMG: Thinkstock, iStock, scyther5