Bomberman in Flash

By on 28. Juni 2008

Auf sämtlichen Konsolen und Plattformen ist das Bomberman-Prinzip schon lange Kult und beinahe ebenso bekannt wie Tetris oder Worms. Doch auch als farbenfrohes Flashgame macht Bomberman mächtig Spass, nicht zuletzt auf Grund seiner zahlreichen Varianten.

Das Grundprinzip der verschiedenen Bomberman-Games ist immer das selbe: Mehrere Spieler, von denen einige auch vom Computer gesteuert werden können, treten auf einem mit unzähligen Gegenständen vollgestopftem Spielfeld gegeneinander an. Mit Hilfe von Bomben sprengt man sich nun einen Weg zu den Gegnern frei und lockt diese in eine Sackgasse, um ihnen mit einer weiteren Bombe den Gnadenstoß zu verpassen. Wichtig ist es jedoch, selbst nicht in den Bombenradius zu kommen – denn diese unterscheidet wie auch im echten Leben nicht zwischen Freund und Feind. Wer als letztes noch steht ist der Sieger. Simpel aber dennoch genial.

Um mal zwei Beispielexemplare zu nennen: Bomb It, eines der ansprechendsten Bomberman-Spielchen, überzeugt vor allem durch sehr bunte Grafik und nahe Anlehnung an das Original-Bomberman. Hilfreiche Spezial-Items lockern das Spielgeschehen zusätzlich auf und kreieren echte Bomberman-Atmosphäre. Bomb Boy wiederrum kann sogar mit einem Introvideo aufwarten, ist spielerisch aber bei weitem nicht so spannend, da die Ziele sehr eintönig sind und es keine Möglichkeit gibt, gegen menschliche Mitspieler anzutreten.

Gerade zu zweit an einer Tastatur macht Bomberman sehr viel Spass – egal ob mit der Originalvariante oder der Flash-Adaption. Denn die technischen Schranken hindern den Spielspass auf Grund eher simpler Grafik bei allen Versionen kaum.

In diesem Sinne: Boom, ich bin raus. 😉

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.