Computer als Ersatz für Unterhaltungselektronik

By on 16. August 2011

Die heutige Generation von Menschen lebt in einem Medienzeitalter, Fernseher, CD-Player und das altgediente Radio rücken immer mehr in den Hintergrund, ihren Platz nimmt der Computer ein, aber nicht irgendein PC, sondern oftmals sind es gerade für diese Zwecke sehr leistungsstarke Computer. Diese können oft einfach alles – aber was genau sollten leistungsstarke Computer können, um das Prädikat leistungsstark auch zu verdienen?

Gerade für Jugendliche ist der Spielemarkt interessant, das heißt, leistungsstarke Computer sollten in der Lage sein, die neuesten PC Spiele spielbar zu machen, und zwar ohne Störungen im Spiel, beim Laden der Spielinhalte usw. Dafür wird die dementsprechende Grafikkarte benötigt und ein dementsprechend schneller Prozessor.

Ebenfalls wird für professionelle Fotobearbeitung ein leistungsstarker PC benötigt, der Fotos in das gewünschte Format in einer hohen Auflösungsqualität bringen, und auch den entsprechenden Druck, eine optionalen Bearbeitung oder die Speicherung großer Mengen an Bilddateilen bewältigen kann.

Damit es generell zu keinen Blue Screen wegen Überlastung kommt, müssen leistungsstarke Computer natürlich auch über entsprechend hohen Arbeitsspeicher verfügen, empfohlen seien hier momentan 4GB Ram.

Bereit für die Zukunft

Leistungsstarke Computer haben generell kein Problem mit er neuesten Software, gleich welcher Art, und neueste Windows Systemprogramme müssen installierbar und auch benutzbar sein. Natürlich ersetzen diese oft bereits den Fernseher, gibt es zu leistungsstarken PC’s doch auch leistungsstarke Monitore in einer ansprechenden Größe für augenschonendes und ermüdungsfreies Fernsehen. So können Filme via TV Karte oder per DVD, bzw. aus einer Online Videothek in einer hohen Qualität genossen werden, und sind diese nicht von so einer brillianten Qualität, so kann ein leistungstarker PC mittels einer speziellen Software Videodateien umwandeln.

Grundvoraussetzung für einen leistungsstarken PC ist es, schnelles Internet (DSL+) nutzen zu können. Die Verbindung ins Internet ist für die meisten Anwendungen jetzt schon eine Grundvoraussetzung, die in den kommenden Jahren sicher noch unverzichtbarer wird.

Bild-Urheber: zimmytws – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.