Counter-Strike: GO – Betatest im nächsten Monat

By on 25. September 2011

Vor etwa sechs Wochen wurde der Counter-Strike – Nachfolger angekündigt. Mit dem Untertitel „Global Offensive“ kommt die Fortsetzung der Ego-Shooter-Erfoglsreihe in den Handel.


Counter-Strike: Global Offensive ©flickr.com / CS:GO – Counter-strike: GO

Counter-Strike: Global Offensive versteht sich wohl kaum als Experiment von Valve. Solide Ego-Shooter-Action mit ein paar neuen Spielmodi, neuen Maps und neuen Waffen, fertig.
Allerdings verspricht der Titel in anderen Bereichen ein paar Neuerungen: etwa sollen zeitgleich mit der PC- und Mac-Version auch Versionen für die aktuelle Konsolengeneration der xBox 360 und der PlayStation 3 als Downloadfassung erscheinen. Doch damit nicht genug: Valve plant zudem plattformübergreifende Matches.

PC-,  xBox360- und PS3-Spieler sollen also, als eine große wir-haben-uns-lieb – Community-Familie, gegen oder miteinander auf den selben Servern spielen. Man wolle folglich die Barrieren zwischen PC- und Konsolen-Spielern aufbrechen.
Wie das möglich sein soll, steht aber bisweilen offenbar noch auf einem anderen Blatt: zum einen sind da die verschiedenen Eingabegeräte, welche mit einem großen Fragezeichen auf einen Nenner gebracht werden müssten. Zum anderen, und das dürfte das um einiges schwerwiegendere Problem sein, ist die Akzeptanz der Plattform-Riesen Microsoft und Sony einzuholen. Und besonders im Falle von Microsoft, wo es doch bekanntermaßen mit so ganz offenen Karten spielt (not), dürften die Hürden unüberwindbar werden. Sony hingegen gibt für etwaige Vorhaben grünes Licht.

Wie auch immer sich dieses Vorhaben entwickeln wird: zocken kann man ja schonmal. Dafür startet Anfang Oktober der geschlossene Betatest für ausgewählte Counter-Strike-Pro-Gamer und Besuchern der Eurogamer Expo. Bis zum Ende des Jahres soll sich laut Valve allerdings jeder, der mag, dein Bild vom Spiel machen können.