DE-CIX: Das Back-Bone des deutschen Internet

By on 23. November 2007

Der größte deutsche Internet-Knoten befindet sich in Frankfurt. Die Firma „Deutsche Commercial Internet Exchange (DE-CIX)“ unterhält eine Infrastruktur, die den Austausch von einem Terabit Daten pro Sekunde ermöglicht. Im Wesentlichen basiert das Geschäftsmodell des Unternehmens daraus, die Verbindung zwischen PC-Nutzern und Anbietern von Daten im Internet zu ermöglichen. Letztere bezahlen auch diesen Service.
DE-CIX hat sich in den letzten Jahren zum zweitgrößten Internet-Knotenpunkt der Welt gemausert. Die Geschäftsentwicklung des Unternehmens spiegelt den rasanten Anstieg des Internet-Traffic in Deutschland und Europa wieder: Vor gerade einmal zwei Jahren lag der Datendurchfluss im Mittel bei 50 Gigabit pro Sekunde. Mittlerweile meldet die Unternehmenswebsite einen fünfmal so hohen Traffic, im Oktober hat DE-CIX sogar die Marke von 250 GB/Sek geknackt.
In einem Interview mit tagesschau.de zeigte sich Firmensprecher Frank Orlowski zuversichtlich, dass diese positive Entwicklung noch lange nicht zu Ende sei: DE-CIX will bis Ende 2008 die Zahl seiner Standorte verdoppeln. Die starke Zunahme von multimedialen Internetdiensten in den letzten Jahren könnte dies auch notwendig machen, wie jüngst eine Studie des US-amerikanischen Think-Tanks „Nemertes Research“ offen legte: Nemertes geht davon aus, das zur Aufrechterhaltung der bisherigen Versorgungssicherheit weltweit Investitionen von über 137 Milliarden Dollar in die Netzwerkinfrastruktur notwendig wären. Sollten die Netzwerkanbieter dem nicht Rechnung tragen, könnte dies negative Folgen sowohl für private Nutzer als auch für kommerziellen Anbieter von Internet-Inhalten haben. PC-Besitzer könnten an manchen Tagen eine stark verminderte Verbindungsgeschwindigkeit verspüren. Langfristig wäre zudem der Spielraum zur Entwicklung neuer, datenintensiver Services eingeschränkt und könnte damit die Fortentwicklung des Internet-Business entscheidend hemmen. Die Studie nennt explizit Anbieter wie Google und Amazon, deren Services zunehmend auf der Bereitstellung von Bildmaterial beruhen. Immerhin ist, wie auch Nemertes einräumt, gerade die große wirtschaftliche Bedeutung des Internet ein Grund zur Hoffnung, dass die nötigen Investitionen bald fliessen. DE-CIX wird jedenfalls, so scheint es, mit gutem Beispiel vorangehen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.