Den Einkauf optimieren durch passende Softwarelösungen

By on 27. Mai 2013

Die Konkurrenz auf den Wirtschaftsmärkten ist groß und um Gewinne zu maximieren und den Unternehmenserhalt zu sichern sind Einsparungen bei den Betriebsausgaben häufig die erste Überlegung. Gerade im Handel und in der Produktion kommt dem Einkauf hier eine Schlüsselfunktion im Unternehmen zu. Der Einkauf bietet zahlreiche Potentiale für die Einsparung von Ausgaben, die einen unmittelbaren Einfluss auf die Effektivität und den Gewinn haben.
ERP - Enterprise Resource Planning

Der Einkauf – Anpassung an den Wandel

Das Internet und die Globalisierung haben unmittelbaren Einfluss auf die Entwicklung der Arbeitsabläufe in großen Unternehmen genommen. Outsourcing, also die Auslagerung von Aufgaben und Strukturen im Unternehmen an Subunternehmer, und die Beschaffung von Materialien aus Billiglohn-Ländern sind zwei weitere Faktoren, die die Arbeit in den Einkaufsabteilungen stark verändert haben. Die rasante Entwicklung von Computern und EDV-Anlagen in den vergangenen 20 Jahren – in der Hardware wie in der Software mit Entwicklungen von ERP-Systemen (ERP=Enterprise-Resource-Planning) – hat das ihre dazu beigetragen, dass die Arbeitsabläufe in den Einkaufsabteilungen und die Kontakte zu den Lieferanten sich an die Automatisierung anpassen mussten. Neue Softwarelösungen, die auf der betriebswirtschaftlichen Anwendungssoftware zwecks Planung von Unternehmensressourcen ERP basiert, sollen Einkaufsprozesse automatisieren helfen und die Zusammenarbeit mit den Lieferanten vertiefen.

Ganzheitlich – nicht nur in der Medizin ein Begriff!

Flexibilität, Koordination und Transparenz – das ist es, was Software-Anwendungen in die Einkaufsprozesse und ihre Automatisierung bringen sollen. Neue Geschäftsmodelle und die immer weiter fortschreitende Globalisierung setzen eine unternehmensweite Infrastruktur und die Koordination von Prozessen und Daten mit durchgängiger informationstechnischer Unterstützung voraus. Geschäftsaktivitäten müssen optimiert und funktionaler in ihrer Abwicklung gestaltet werden. Das ist nur mit ganzheitlichen Software-Anwendungen möglich, die die Lieferantenbeziehungen verwalten und über die ERP-üblichen Prozesse hinausgehen. Der Funktionsumfang solcher Softwarelösungen bietet sich vor allen Dingen für internationale Konzerne und große Unternehmen an.

Vorteile durch Verbesserungen im Lieferantenmanagement

Durch eine enge, strategische Zusammenarbeit mit der Zuliefererindustrie können Planung besser koordiniert, Lagerbestände dadurch reduziert und Kosten gesenkt werden. Transparenz zu beiden Seiten fördert gemeinsame Innovationen und Entwicklungspläne. Ein unternehmensweit standardisierter Prozess schafft ein Lieferantenmanagement mit regem Informationsaustausch. Eine große Auswahl an Softwarelösungen finden Unternehmen beispielsweise unter wlw.de.

Inhaber des Bildes: Doc RaBe – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.