Dropshipping-Shops – Online-Handel leichtgemacht für Existenzgründer

By on 13. Februar 2013

Zusammen sind sie ein unschlagbares Team: das Onlinegeschäft und das Dropshipping. Nie war die Existenzgründung im Warenhandel so einfach, so risikolos und so günstig für Einsteiger. Ein Dropshipping Shop ist in kurzer Zeit erstellt – mit kostenlosen und mächtigen Online-Tools – und schon kann der frischgebackene Existenzgründer loslegen – und das ganz ohne Eigenkapital. Frei nach dem Motto: Verkaufen, was das Zeug hält.

Dropshipping – selbstständig ohne Kapital

Nichts ist neu beim Dropshipping. Die im Deutschen seit jeher als Streckengeschäft bzw. Streckenhandel bekannte Variante der Logistik steht für eine Warenlieferung, bei der ein (Online-) Händler nur noch als Vermittler bzw. Agent zwischen Kunde und Warenauslieferung auftritt. So kauft der Kunde im Online-Shop des Händlers, während die Ware direkt vom Lieferanten bzw. dem Hersteller ausgeliefert wird. Die Lieferung an den Kunden erfolgt im Namen des Online-Händlers. Dieser schreibt nur noch die Rechnung an den Kunden – die er dann per E-Mail zustellt. Das war alles – fertig ist die geschäftliche Transaktion.

Geld verdienen – leicht gemacht

Die Entscheidung zur Schwerpunktlegung auf das Onlinegeschäft legt den Grundstein für den eigenen Existenzaufbau. Welche Waren und Warengruppen werden angeboten und zu welchen Konditionen? Hier ist etwas Recherche absolut entscheidend für einen schnellen und soliden Erfolg im Onlinehandel. Was bietet die Konkurrenz und zu welchen Konditionen? Welche Konkurrenz-Shops sind besonders erfolgreich und warum? Eine gründliche Analyse der bestehenden Konkurrenz im Netz und ihrer Besonderheiten zahlt sich schnell aus. Fehler werden bereits in der Anfangsphase vermieden und vielleicht kann sogar die eigene Nische entdeckt werden, in der man sich ansiedeln möchte. Zumindest aber werden viele Ideen gesammelt, um sich mit frischem Outfit und interessanter Gestaltung von der Konkurrenz abzuheben. Der Kunde muss sich wohlfühlen – auch im Onlineshop. Und dass er wieder vorbeischauen soll, ist ebenso selbstverständlich wie im „realen“ Geschäft. Auch in der virtuellen Welt des Handels müssen die Kundenpflege und der Kundenservice groß geschrieben werden. Es gilt Stammkunden zu gewinnen, positive Feedbacks zu erzielen und sich einen guten Ruf in der in der „kleinen“, aber sehr gesprächigen Internet-Community zu verschaffen.

Dropshipping – no risk, much fun

Für den Existenzgründer kann ein Dropshipping Shop der Start in die Selbstständigkeit ohne große Risiken und ohne Kapitaleinsatz sein. In wenigen Stunden und mit wenigen Klicks steht der eigene Shop im Internet. Ein tolles Design, eine benutzerfreundliche Oberfläche und ein gutes Ranking auf den Google-Seiten, dazu noch ein wenig Eigenwerbung in den entsprechenden Foren, und schon trudeln die ersten Kunden ein. Im Dropshipping-Geschäft bleibt für den Onlinehändler das Schreiben der Rechnung an den Kunden und die Weiterleitung der Kundenbestellung an den Lieferanten. Ohne dass der Händler die Ware sehen oder gar packen müsste erhält der Kunde seine Internetbestellung direkt vom Lieferanten. So wird Existenzgründung ohne Kapitaleinsatz einfach wie nie und ist so definitiv einen Versuch wert.

Bild: senoldo – Fotolia