Ein Onlineshop für Ihre Webpräsenz

By on 7. September 2012

Der Online Handel macht so viel Umsatz wie nie zuvor. Allein von April bis Juni 2012 konnte ein Umsatz von 6,608 Milliarden Euro in der Branche der Online- und Versandhändler durch den E-Commerce verzeichnet werden.
Auf der eigenen Webseite einen Onlineshop einrichten lohnt sich also, ist aber auch mit einigen Entscheidungen verbunden.




Vorüberlegungen

Der wichtigste Faktor sind die Kosten. Es sollte aber auch an den Umfang des Shops und zukünftige Entwicklungen gedacht werden. Das Aufwändigste ist seine Einrichtung (Front-Bereich sowie Einstellen der Funktionen, Installation) und das Einpflegen der Artikel. Bei einem Systemwechsel bedeutet das eine Menge Aufwand, den Sie im Vorfeld bei ihrer Wahl der richtigen Software vermeiden können.

  • Wie viel möchten Sie investieren?
  • Wie viel Aufwand wollen Sie aufbringen?
  • Wie umfangreich soll der Shop werden?
  • Wie individuell soll der Onlineshop sein?
  • Wie unabhängig von Anbietern möchten Sie sein?

Die Antworten werden Ihnen helfen, für Ihre Produkte das passende E-Commerce-System zu finden. Das Einbetten in die Webpräsenz ist später simpel. Die passende Software gibt es bei  Anbietern wie Novomind iShop.

Die Wahl des Shopsystems

Miet-Shops sind für Einsteiger mit kleiner Produktpalette geeignet. Den Betrieb übernimmt der Anbieter, der auch unterschiedliche Einschränkungen z.B. Anzahl der Produkte auferlegt.
Kauf-Shops sind auch für Einsteiger geeignet, die weniger eingeschränkt sein möchten. Die Kauflizenz ist hoch, die Folgekosten dafür überschaubar. Oft werden Zusatzmodule für die Software angeboten.
Open-Source-Systeme gibt es viele und für jeden ist etwas dabei. Das erfordert jedoch mehr Einarbeitungszeit, testen und Geduld, denn nicht jede Open-Source Software ist für einen professionellen Einsatz geeignet. Daher sind Programmierkenntnisse von Vorteil.
Die Individuelle Shop-Lösung bietet maximale Freiheit und Unabhängigkeit, erfordert dementsprechend mehr Aufwand und damit Kosten. Daher sollte man auf diese Variante nur bei besonderen Projekten, einer großen Produktpalette und hohen Besucherzahlen zurückgreifen.

Das passende E-Commerce-System zu finden ist nicht leicht, ist aber ein wichtiger Schritt um in der Branche einzusteigen. Nachdem der Onlineshop eingerichtet und angepasst wurde, müssen Sie ihn in Ihre Webseite einbetten und schon kann es losgehen!

Seien Sie voll im Trend

Nutzen Sie das stetige Wachstum der E-Commerce Branche, indem Sie auf Ihrer Webseite einen Onlineshop einrichten und noch mehr Besucher auf Ihre Seite locken. Machen Sie sich Gedanken über Themen die Ihre Produkte betreffen und die Ihren Besucher interessieren könnten.
Haben Sie Ihren Shop richtig auf Ihre Webseite abgestimmt, steht dem Erfolg Ihres Onlineshops nichts mehr im Weg.

Quelle des Bildes: Martin Fally – Fotolia