eSport Bundesliga von UEFA CL verklagt

By on 9. Mai 2009

Die eSport Bundesliga muss derzeit den Spielbetrieb wegen eines Rechtsstreits mit der UEFA Champion’s league einstellen. Grund für den Streit ist eine einstweilige Verfügung des Frankfurter Landesgerichts, die es der ESBL untersagt, ihr Logo weiterhin zu nutzen, da dies eine zu große Ähnlichkeit mit dem Logo der UEFA-Liga besäße.

Hier das offizielle Statement eSport Bundesliga:

„Am 5.5.2009 wurde um 18:00 Uhr der eSport Bundesliga ein Beschluss des Frankfurter Landgerichts zugestellt, dass die Nutzung des Logos der eSport Bundesliga in der jetzigen Form per einstweiliger Verfügung ab sofort untersagt, da es Teilähnlichkeiten zu geschützten Marken enthält.

Der Beschluss des Gerichts zwingt uns zu einem sofortigen Handeln, um drohende Ordnungsgelder in bis zu sechsstelliger Höhe zu vermeiden. Somit haben wir sofort die Seite vom Netz genommen und werden in dem laufenden Verfahren bis auf weiteres den Spielbetrieb ruhen lassen. Wir werden nun unsererseits prüfen lassen, welche Maßnahmen unternommen werden können, um einerseits dem Beschluss des Gerichts zu folgen und andererseits den Spielbetrieb und die Internetplattform – in welcher Form auch immer – weiter führen zu können.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und bitten um Verständnis.

Ihr eSport Bundesliga Team.“   [Quelle]

Die Website hat der Liga-betreiber vorsorglich „under construction“ gestellt, bis eine Lösung gefunden wurde. Mittlerweile herrschen in der Szene Gerüchte, der Rechtsstreit sei fingiert, um die ESBL, die seit Monaten mit schweren finanziellen Problemen zu kämpfen hat, elegant und ohne Gesichtsverlust auflösen zu können.

Ich persönlich bezweifle, dass dies der Fall ist. Ich denke, hier ist von einem Designer der ESBL einfach nicht richtig nachgedacht worden. Ein Logo zu entwickeln, das keine bestehenden Urheberrechte verletzt und dennoch einen gewissen Wiedererkennungswert besitzt bzw. eine entsprechende Assoziation hervorruft, ist eine komplizierte, zeitaufwändige Aufgabe, die – nachlässig ausgeführt – schnell zu teuren Rechtsstreits führen kann.

Die ESBL ist ihrerseits der innofizielle Nachfolger der World League eSport Bundesliga, die 2006 Insolvenz anmeldete. Offizielles Ligaspiel der ESBL ist „Fifa 08„, welches 2007 von EA Sports veröffentlicht wurde.