ESports-Awards 2009 – Dreifachtriumph für Christopher Alesund von fnatic

By on 2. Oktober 2009

Als die eSports-Awards 2009 im August verliehen wurden, richteten sich wieder die Augen aller eSports-Interessierten auf Deutschland, um zu erfahren, wer in diesem Jahr die wichtigste  eSports- Auszeichnungen weltweit gewinnen würde. In 13 Kategorien wurden die besten Spieler, Journalisten und Entwickler ausgezeichnet.

Wie immer entschied auch bei den eSports-Awards 2009 wieder eine fachkundige Jury, die sich aus renommierten Spielern, Entwickler und Journalisten zusammensetzte, teilweise selbst ehemalige Gewinner oder Nominierte der Awards, über die Gewinner in den Kategorien. Verliehen wurden die Auszeichnungen auf der Gamescom in Köln.

[youtube MDTDPkhzxYw]

Hat-Trick für GeT_RiGhT

Wie bereits schon zuvor erlebt, konnte sich auch in diesem Jahr ein Spieler in der Kategorie „eSports Player of the Year“ durchsetzen, der die Kategorie „Best Counter-Strike Player“ ebenfalls für sich entscheiden konnte: Christopher ‚GeT_RiGhT‘ Alesund vom Team fnatic, das zudem in der Kategorie „eSports Team of the Year“ den eSports-Award 2009 gewann: ein Hat-Trick für den Schweden Christopher Alesund.

In der Kategorie „Best Warcraft 3 Player“ gewann der 23-jährige Holländer Manuel ‚Grubby‘ Schenkhuizen vom Clan Team EG, „Newcomer / Breakthrough of the Year“ wurde der junge Spanier Pedro Moreno ‚LucifroN‘ Durán, der ebenfalls WC 3 spielt, „eSports Game 2009″ wurde Quake Live von id Software.

ESports-Konsolen-Spieler

Als „Best Call of Duty Player“ konnte sich der Brite Jonathan ‚razMKi‘ Baker durchsetzen, bei den Konsolen gewann Halo 3-Spieler Eric ‚Snipedown‘ Wrona den Award als „Player of the Year“, der Preis als „Consoles Team of the Year“ ging an seinen Clan Str8 Rippin.

ESports-Awards im Journalismus-Bereich: 

Im Bereich der Auszeichnungen im Journalismus konnte sich auch ein Deutscher durchsetzen: Jonas Gebhardt gewann für sein Bild „Fly 100% enjoys unique PGL victory“ die Auszeichnung als „eSports Photo of the Year 2009“. Auch die deutsche Seite readmore.de setzte sich als Gewinnerin der Kategorie „Best eSports Coverage 2009“ durch. „Best Scene Journalist 2009“ wurde der Brite Corin ‚Corin‘ Cole für „Fall of CGS“. Als beste Journalisten wurden Jürgen Schmieder und Ingmar Höhmann ausgezeichnet.