F.E.A.R. 2- Project Origin – Horror-Schocker wird auch in Australien released

By on 17. Dezember 2008

Schon lange wartet man auf den zweiten Teil des Horror-Zombie Spektakel: F.E.A.R. 2 – Projekt Origin für den PC. Das Spiel ist derart blutrünstig, dass es in Australien nicht released werden sollte. Doch das hat sich inzwischen geändert.

Die Grafik des zweiten Teils für den PC soll diejenige des Ersten weit übertreffen. Die Story wird auch ausgebaut, aber es basiert immernoch auf dem kleinen Mädchen Alma, die in den Visionen erscheint. Die Engine des Spiels wurde gepeppt und wird mehr Effekte darstellen können, als in der Vorgänger-Version.

Im Januar soll das Demo des Ego-Shooters erscheinen, was ursprünglich in November schon geschehen sollte. Einen Monat nach der Demo kommt das Release der Voll-Version. Am 13. Februar wird F.E.A.R. 2 – Projekt Origin in den Läden stehen – so sieht es zumindest der Plan vor.

[youtube j_vtDsLhAzg]

Ebenfalls neu gemacht wurden die KIs. Sie reagieren intelligenter und schnell. Sie verstecken sich hinter mobilen Gegenständen, wie Autos und so weiter. Diese Objekte kann man teilweise auch zerstören. Insgesamt gibt es mehr zerstörbare Objekte.

In Deutschland ist das Spiel unter 18 Jahren nicht zu bekommen und in Australien sollte es erst gar nicht erscheinen. Denn in Australien ist die höchste Stufe der Alterseinstufung bei 15 Jahren und dafür ist das Spiel zu brutal. Doch jetzt klagte der Vertreiber Warner Bros. Interactive und bekam Recht. Dabei  handelt es sich sogar um eine ungeschnittene Fassung.

One Comment

  1. Jossi

    17. Dezember 2008 at 19:35

    Ich freu mich schon riesig drauf!Aber ich find die Zombies nicht gut gelungen!