Foto-App Pix bekommt Kunstfilter und Live-Bilder

By on 6. Juli 2017

Berlin – Das beste Bild aus einer Serie ermitteln oder Aufnahmen automatisch nachbearbeiten kann die Foto-App Pix schon seit ihrem Start vor knapp einem Jahr.

Nun hat
Microsoft den Funktionsumfang der kostenlosen iPhone-Anwendung um Kunstfilter und sogenannte Live-Bilder erweitert.

Letztere funktionieren so: Wenn die App eine deutliche Aktion von Menschen vor der Kamera registriert, erstellt sie automatisch einen sehr kurzen Videoclip, der die jeweilige Bewegung in Schleife wiedergibt.

Die neuen Kunstfilter verfremden die Fotos im Stile eines Gemäldes – wie stark, kann der Nutzer individuell einstellen. Aktuell sind ein Dutzend Filter verfügbar, wöchentlich sollen neue hinzukommen.

Fotocredits: Boris Roessler
(dpa/tmn)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.