Garmin-Asus kündigt neue Nüvifones an

By on 12. Februar 2010

Mit dem A50 und dem M10 plant Garmin-Asus neue Nüvifone-Smartphones. Sie sollen auf der Basis von Android und Windows Mobile laufen. Die beiden Modelle, die mit Navigationssoftware und Kartenmaterial ausgestattet sind, sollen im ersten Halbjahr 2010 auf den deutschen Markt kommen.

Das Nüvifone A50 von Garmin-Asus besitzt einen Touchscreen über dessen Größe noch nichts bekannt ist. Generell sind die Angaben von Garmin-Asus in Sachen Technik spärlich. Lediglich von einem 4 GB Flash-Speicher und einem MicroSD-Steckplatz ist die Rede.

Garmin-Asus mit spärlichen Informationen

Auch die Daten, die Garmin-Asus zum Nüvifone M10 bekannt gegeben hat, sind nicht besonders umfangreich. Es soll mit Windows Mobile laufen und einen 3,5 Zoll-Touchscreen haben. Wie den Produktfotos zu entnehmen ist, besitzt das Nüvifone M10 eine 5-Megapixel-Kamera und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

Nüvifones A50 und M10 mit Car-Kit

Bekannt ist aber, dass auf beiden Nüvifones eine Navigationssoftware samt Kartenmaterial vorinstalliert sein wird. Näheres zum Kartenmaterial wird nicht verraten. Die Software besitzt angeblich einen Fahrspurassistenten. Um die Geräte im eigenen Auto benutzen zu können, sind sowohl das A50 als auch das M10 mit einem Car-Kit ausgestattet. Ansonsten verrät Garmin-Asus auch zu den Navigationsfunktionen nicht all zu viel.

Garmin-Asus hält sich beim Preis der Nüvifones bedeckt

Garmin-Asus hält sich auch beim Preis bedeckt. Die Nüvifones A50 und M10 sollen im ersten Halbjahr 2010 in Deutschland zu haben sein. Allerdings hatte Garmin-Asus auch in der Vergangenheit immer wieder Nüvifones angekündigt, die dann doch nie hierzulande auf den Markt kamen (mehr zu Garmin siehe hier).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.