Guild Wars 2: Eine Beta nach der anderen..

By on 23. Januar 2012

Bevor der verheißungsvolle Nachfolger von Guild Wars selbstbewusst und vollendet in den Regalen stehen kann, muss noch einiges getan werden.


Guild Wars 2 ©flickr.com / SimoneKaczmarz

Guild Wars – ein Titel, welcher in Sachen Qualität und packender Atmosphäre jedem World of Warcraft davon rennen müsste. Für viele Fans des RPG-Genres war die Ankündigung der Fortsetzung so etwas wie die Ankündigung von Diablo III für die Erlegenen der Hack’n Slay-Welten. Also wirklich ziemlich gut.
Was sich im übrigen esport-Bereich als Clan zusammenschweißt, findet sich in Guild Wars in den sogenannten Gilden zusammen. Mit Gildenwappen auf dem Umhang und einem ausgeklügelten Teamplay geht es dann in das nächste PvP-Szenario (Player vs. Player).

Wahlweise gibt es für die Story-Liebhaber auch den sogenannten PvE-Modus, welcher den Spieler und sein Team in Guild Wars durch eine spannende und interessante Geschichte führt. Um gegen den Genre-Konkurrenten World of Warcraft bestehen zu können, verzichteten Entwickler ArenaNet und Publisher NCsoft komplett auf die Einführung von monatlichen oder jährlichen Gebühren. Der Online-Modus blieb bis heute komplett kostenlos.

Der Vorsitzende von ArenaNet, Mike O’Brian, machte in seinem Blog nun deutlich, dass das Release des MMORPGs noch einige Zeit auf sich warten lassen wird. Nach dem Abschluss der jüngsten Beta-Phase sei das Unternehmen bereit, „zunehmend umfangreichere Events abzuhalten“. So sollen ab dem Februar einige Auserwählte der Fachpresse exklusiven Zugang zum Spiel erhalten – es zeichnet sich also ab, dass wir für die Zeit auch zunehmend mehr Berichte und Vorschauartikel in den Zeitschriften finden werden. Im März und April dann soll der Betatest noch stärker ausgebaut werden, damit viele Spieler im Vorfeld Zugang haben werden.
Ist das geschafft, winkt dann auch die Veröffentlichung des RPGs noch in diesem Jahr.