Handy- und Smartphonegebühren: So können Sie sparen

By on 9. Oktober 2013

In Anbetracht dessen, dass Sie sich beim Abschluss eines Handy- oder Smartphonevertrags für 12 oder sogar 24 Monate an einen Anbieter binden, sollten Sie sich ausreichend Zeit bei der Suche nach dem richtigen Tarif lassen. Sonst laufen Sie Gefahr, dass Sie deutlich mehr als zwingend erforderlich bezahlen oder Ihr Smartphone respektive Handy nicht in dem Ausmaß nutzen können, wie Sie es sich wünschen. Daher ist es wichtig, dass Sie sich frühzeitig Gedanken über Ihr voraussichtliches Nutzungsverhalten machen.

Der richtige Tarif für das eigene Nutzungsverhalten

Es gibt eine enorme Fülle verschiedener Handy- und Smartphone-Tarife. Welcher davon der für Sie richtige Tarif ist, hängt direkt von Ihrem individuellen Nutzungsverhalten ab. Denn wenn Sie zum Beispiel nur selten mit Ihrem Smartphone unterwegs online gehen wollen, erscheint selbst eine preiswerte Internet-Flatrate unnötig teuer. Allerdings ist dabei anzumerken, dass viele Apps sich selbstständig ins Internet einwählen, um eigenmächtig Aktualisierungen oder dergleichen herunterzuladen. Demzufolge könnte eine Internet-Flatrate auch bei seltener Internetnutzung durchaus sinnvoll für Sie sein, sofern Sie viele solcher Apps verwenden. Ebenfalls sinnvoll ist eine Allnet Flat, bei der Sie kostenlos ins Festnetz telefonieren können. Eine Allnet Flat, mit der Sie nicht nur ins Festnetz, sondern auch in alle Mobilfunknetze kostenfrei anrufen können, dürfte wiederum sehr interessant für Sie sein, wenn Sie oft bei vielen verschiedenen Personen anrufen.

Wägen Sie zwischen Kosten und Nutzen ab

Wenn Sie wissen, welche Art von Tarif Ihrem Nutzungsverhalten am ehesten entspricht, ist es an der Zeit, die Preise der jeweiligen Anbieter akribisch miteinander zu vergleichen. Dabei sind nicht nur die großen Anbieter zu berücksichtigen, sondern auch Provider wie beispielsweise Yourfone. Provider haben häufig den Vorteil, dass Sie zu günstigeren Preise ein besseres Netz bieten, da sich der Handynetzte der großen Anbieter bedienen. Daneben verdienen aber nicht nur die reinen Handy- und Smartphonegebühren Ihre gesteigerte Aufmerksamkeit. Damit ist gemeint, dass Sie zudem darauf achten, was Sie tatsächlich für die Gebühren geboten bekommen. Besondere ist hier auch auf die Internet-Flatrates zu achten, bei denen es neben den reinen Gebühren und der Internetgeschwindigkeit auch Unterschiede in Bezug auf das Datenvolumen, das Sie pro Monat herunterladen dürfen, geben kann.

Flatrates bieten Kostensicherheit

Für Leute, die ihr Handy oder Smartphone ausschließlich dafür haben, um immer und überall erreichbar zu sein, könnte ein sogenannter Prepaid-Tarif, bei dem ausschließlich für die tatsächlich getätigten Anrufe und Internetzugriffe Gebühren anfallen, interessant sein. Für alle anderen empfiehlt sich hingegen eher eine Internet-Flatrate einschließlich einer Allnet Flat, mit der man durchweg kostenlos ins Festnetz und in andere Mobilfunktnetze telefonieren kann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.