Im Restaurant bedienen…

By on 4. Mai 2008

… ist für viele Berufsalltag, für andere jedoch ein Hobby, dem sie gerne ihre Freizeit widmen – natürlich rein virtuell, ohne sich wirklich einen Finger krumm zu machen. Es gibt tatsächlich nur wenige Spielekategorien, die so reichhaltig besetzt sind wie Kellner- bzw. Kochspiele. Da ist es doch dringend an der Reihe, dieses Genre einmal etwas näher zu durchleuchten.

Die Games folgen grob gesagt alle einem Prinzip: Unter Zeitdruck kombinieren. Damit ist eigentlich schon alles gesagt. Aber es gibt auch Ausnahmen, Abweichungen und Variationen zu dieser Regel. Und diese sind dann überhaupt erst das Faszinierende an den ‚Bedien-Spielen‘.

Als eher simples Beispiel hab ich mir das Spiel Falafel King ausgesucht. Unter Zeitdruck muss man hier für die Kunden Falafelzutaten in Fladenbrot kippen und dieses anschließend dem ungeduldigen Kunden aushändigen. Ist man zu langsam, macht der Kunde sich aus dem Staub und es hagelt Strafpunkte. Die einzelnen Bestellungen variieren dabei geringfügig in der Stückzahl der einzelnen Zutaten, weshalb keine wirkliche Routine aufkommt. Dazu kommen Insekten, welche man gelegendlich mit dem auf der Theke liegenden Insektenspray vertreiben muss. Außerdem muss man seinen Gehilfen bei Bedarf die verschiedenen Zutaten nachfüllen lassen. Stress ist also durchgehend angesagt. Spielspass kam zumindest bei mir eher weniger auf.

Etwas interessanter fand ich da schon das Spiel Burger Restaurant. Das Spiel ist im Gegensatz zu Falafel King in viele Level aufgeteilt, wobei in jedem Level eine neue Schwierigkeit hinzukommt. So gibt es im ersten Level nur Ketchup als Extra zum Burger, im zweiten Level kommt dann schon Mayonnaise hinzu. Und so geht es über unzählige Level weiter, wobei nicht zuletzt auch die Kundenschlange immer länger wird. Außerdem muss man zum Ende eines jeden Tages einen bestimmten Geldbetrag erarbeitet haben, was das ganze noch schwieriger macht. Spass gemacht hat es mir trotzdem – nicht zuletzt auf Grund der Motivation, in jedem Level etwas neues zu entdecken.

Fazit: Besonders für Fans von Geschicklichkeitsspielen sind die ‚Bedien-Spiele‘ ein wahrer Leckerbissen, den man lange auf der Zunge zergehen lassen muss.

One Comment

  1. Timo

    8. Februar 2012 at 17:27

    Hi,
    vielen Dank für die vielen Tips, sind wirklich gute Spiele und ich bin ein großer Fan von Spacetanks =)
    Hier habe ich auch noch ein Spiel gefunden, bei dem man sein eigenes Restaurant hat:
    http://www.fettspielen.de/spiel/maedchen-spiele/busy-restaurant

    Viel Spaß damit

    Timo

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.