Instant Action – Monkey Island im Browser spielen

By on 5. Mai 2010

Als Web 3.0 wird die Neuerung des Anbieters Instant Action angepriesen: Ohne Installation lassen sich Vollversionen von Computerspielen direkt im Browser spielen. Einzige Voraussetzung ist Java, dann kann der Spass direkt losgehen. Auch lassen sich die Spiele auf Blogs, Homepages und in Social Networks embedden.

Wer die Nase voll hat von minderwertigen Flash- und Minigames im Browser, für den dürfte das Angebot von Instant Action hoch interessant sein. Vorbei die Zeit von unsäglichen Katapultspielchen und Desktop Defenderei, wer braucht sowas schon wenn er Monkey Island direkt im Browser spielen kann. Mit einer überarbeiteten Neuauflage des Kultspiels sollen Kunden neugierig auf die neue Art des Gamings gemacht werden.

[youtube mrNLKNvY2wM]

Instant Action – Der Name ist Programm

Der Vorteil liegt klar auf der Hand: PC Spiele ohne langwierige Installation anklicken und direkt losspielen. Dies war bisher nur mit minderwertigen Browsergames möglich. Über Instant Action lassen sich Vollversionen von hochwertigen Spielen nicht nur im Browserfenster zocken, sondern auch beispielsweise bei Facebook einbinden.

Möglich wird dies durch Java und Streaming, die Games sind nicht fest installiert, sondern laden nach und nach im Hintergrund. Mit den meisten Windows-fähigen Rechnern gibt es keine Probleme, die neuesten Versionen von DirectX und Java sind aber Voraussetzung für Instant Action.

Instant Action mit dem Kultspiel Monkey Island

Wer kennt und liebt ihn nicht, den KultKlassiker unter den Adventuregames schlechthin: Monkey Island. Mit diesem klangvollen Namen verbindet eine ganze Generation wehmütige Erinnerungen an die Glanzzeit der Point’n Click Adventures. Was liegt näher, als mit einer aufpolierten Edition der heiligen Kuh unter den PC-Spielen Kunden für den neuen Service zu ködern?

Das Spiel an sich ist eine liebevolle Aufbereitung des Evergreens aus dem Hause Lucas Arts. Die Traditionsschmiede hat sich nicht lumpen lassen, und lies sämtliche Hintergründe und Animationen neu von Hand zeichnen, um ein gebührendes Old-School Feeling aufkommen zu lassen. Auch die original Synchronsprecher der alten Version wurden wieder angeheuert.

Ein sehr löbliches Schmankerl ist die Möglichkeit, jederzeit per Tastendruck zwischen der neuen Version und dem unveränderten Originalspiel hin und her zu switchen. Erinnerungen an das Game-in-Game feature in Day of the Tentacle werden wach.

Instant Action – Eine echte Alternative?

Ob sich der neue Service gegen die Massenflut an Onlinegames durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. Mit Monkey Island hat Instant Action auf jeden Fall ein gutes Zugpferd im Rennen, das einen erfolgreichen Start für die innovative Idee verspricht.