Jump’n’Run-Spiele – grenzenloser Spielespaß mit Superkuh, Beetle Ju und Co.

By on 15. April 2013

Kein Genre bei Videospielen ist so alt und erfreut sich dennoch so großer Beliebtheit wie das klassische Jump´n´Run. Der Evergreen ist wahrscheinlich deshalb so beliebt, da er sehr viel Spielspaß bietet, abwechslungsreich ist und – in der Regel – sogar für Kinder gut geeignet ist.
Jump'n'Run-Spiele - grenzenloser Spielespaß mit Superkuh, Beetle Ju und Co.
Symptomatisch für Jump’n’Run-Spiele ist, dass die meisten Levels dergestalt aufgebaut sind, dass – wie der Name des Genres schon aussagt – die jeweiligen Spielebenen mit rennen, springen und dem Lösen teils simpler Rätsel zu meistern sind. Dem Spielespaß tut dieses indes keinen Abbruch, da die Charaktere in der Regel liebevoll gestaltet sind, sodass Kinder schnell einen Bezug zu ihnen bekommen können.

Klassische Jump’n’Run-Spiele

Der Evergreen in diesem Genre ist wohl Super Mario Land, welches damalig auf dem Gameboy erschienen ist. Der Spielespaß und die Langzeitmotivation waren, aufgrund der Levelvielfalt mit einer individuellen Struktur, absolut gegeben, sodass nahezu jeder Spieler vor ständig neuen Aufgaben stand. Selbst überaus besorgte Eltern konnten Ihre Kinder dieses Spiel bedenkenlos spielen lassen, da es keinerlei jugendgefährdende Inhalte in diesem Spiel gab. Eher das Gegenteil war der Fall: Selbst die Kleinsten lernten mit diesem Spiel relativ schnell ihre Auge-Hand-Koordination zu schulen und fieberten vor der ersten Handheldkonsole seinerzeit mit dem Held Mario mit.

Heutige Jump’n’Run-Spiele

Selbst der größte Evergreen muss sich dem Lauf der Zeit beugen und irgendwann einmal Veränderungen durchleben. Die aktuellsten Jump and Run Spiele sind mittlerweile zwar in der Grundstruktur dem Vorgänger gleich, aber die Hauptcharaktere haben sich verändert. Dieses führt dazu, dass Eltern heutzutage lieber darauf schauen sollten, was ihre Schützlinge da in die – auch mittlerweile veränderte – Konsole hineinschieben. Der Spielespaß ist zwar nach wie vor vorhanden und Spiele wie Moorhuhn: Juwel der Finsternis, Beetle Ju Gold und Superkuh sind nach wie vor nahezu gewaltlos, aber es sind auch schon Jump’n’Run-Spiele im Handel erhältlich, die nicht auf Gewalt verzichten oder mit ihren Rätseln, Kinder vor schier unlösbare Aufgaben stellen.

Fazit: Superkuh, Beetle Ju Gold und Moorhuhn: Juwel der Finsternis bieten absoluten Spielespaß und können von Eltern durchaus an die Kinder zum Spielen freigegeben werden. Es bleibt zu hoffen, dass die aktuellsten Jump and Run Spiele diesen Beispielen folgen und sich wieder vermehrt auf die guten alten Zeiten zurückbesinnen.

Bild von: LVDESIGN – Fotolia