Knoppix: Das Betriebssystem auf DVD

By on 6. Dezember 2007

Das Betriebssystem Linux erfreut sich wachsender Beliebtheit bei Privatkunden, aber auch zunehmend bei Unternehmen und in der öffentlichen Verwaltung. Ein Problem für alle Anwender bleibt jedoch die Inkompatibilität mit Software, die nur für Mac-Betriebsysteme und für Windows entwickelt wurde. Aus diesem Dilemma hilft seit einigen Jahren der Elektrotechniker Klaus Knopper mit seiner Erfindung „Knoppix“. Diese sogenannte Life-DVD simuliert auf PCs mit beliebigen Betriebssystemen ein Linux-OS. Man schaltet den Computer mit eingelegter Knoppix-DVD ein und bestimmt diese im BIOS als Quelllaufwerk für den Bootvorgang. Statt dem eigenen Betriebsystem wird dann Linux gestartet.

Life-DVDs sind natürlich kein Ersatz für ein permanent auf der Festplatte installiertes Betriebssystem, denn die Zugriffszeiten auf die Disk sind um ein Vielfaches langsamer. Vor allem aber kann man die DVD nicht während der Ausführung des Betriebssystems beschreiben. Aus diesem Grund kann der Bestand an Nutzerprogrammen nicht erweitert werden, man findet bei jedem Start also stets das beim Brennen der CD zusammengestellte Software-Paket vor. Aus dem gleichen Grund lassen sich auch keine benutzerspezifischen Programmeinstellungen über das Herunterfahren hinaus sichern. Während einer Session steht dem Benutzer aber natürlich der Arbeitsspeicher seines Rechners zur Verfügung. Schließlich sind Lese- und Schreibzugriffe auf die Festplatte möglich, wenn man die entsprechenden Rechte in Linux anpasst. Außerdem ist die Interaktion über andere externe Speichermedien wie etwa USB-Sticks möglich.

Trotz dieser Begrenzung hat das System der Life-DVD bereits viele verschiedene Anwendungen gefunden. So produzieren Unternehmen wie das von Klaus Knopper, knopper-net, spezielle Knoppix-Pakete mit Schulungssoftware für ihre Kunden.

Knoppix ist auf Grund seiner Vorzüge über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden. Die Website von Knoppix präsentiert sich in vier Sprachen, und sogar eine japanische Version des Systems ist bereits erschienen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.