Mit Gedächtnislücke gegen Aliens antreten

By on 14. Oktober 2019

Berlin – «Flashback» von SFL Interactive ist ein echter Klassiker aus dem Jahr 1992. Damals setzte es Maßstäbe und auch heute macht das knackige Geschicklichkeitsspiel auf dem Smartphone eine gute Figur.

Die Geschichte: Im Jahr 2142 findet ein junger Agent und Wissenschaftler heraus, dass sich unbemerkt Aliens unter die Menschheit gemischt haben, um sie zu vernichten. Diese sind Gestaltwandler und können sich als normale Menschen tarnen.

Schön gemalte Hintergründe und hakelige Steuerung

Sein Wissen speichert er in einem Holo-Würfel, doch bevor er die Menschheit warnen kann, wird er von den Aliens aufgespürt, seine Erinnerungen werden gelöscht. Wieder erwacht, findet er sich gefangen und ohne Erinnerungen auf dem Saturnmond Titan wieder. Ihm gelingt der Ausbruch und nur mit einer Pistole bewaffnet versucht er, seine Erinnerungen wieder zu erlangen und die Menschheit zu retten.

Das Hüpf- und Rennspiel bietet eine Mischung aus Geschicklichkeit, Action und Rätseln. Dank bildschirmweiser Darstellung ist «Flashback» sehr gut für Smartphones und Tablets geeignet. Jeder Screen birgt seine eigene Herausforderung. Kleiner Mangel: Die Steuerung – speziell bei Sprüngen und Feuergefechten – ist aber nicht mehr auf der Höhe der Zeit und erfordert Eingewöhnung.

Die Grafik kann je nach Wunsch klassisch pixelig oder modern aufpoliert angezeigt werden. «Flashback» mit ordentlich 90s-Gefühl und einigen neuen Funktionen gibt es für
Android (4,49 Euro) und
iOS (5,49 Euro).

Fotocredits: SFL Interactive,SFL Interactive,SFL Interactive,SFL Interactive
(dpa/tmn)

(dpa)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.