Notensatzprogramme – Software (nicht nur) für den Spezialisten

By on 22. August 2013
Ein Stapel mit Software-CD's

Viele Musiker treffen irgendwann auf ein Problem: Wie kann ich meine Musik publizieren? Egal ob kostenlos oder für ein kleines Entgelt, irgendwann möchte doch jeder Musiker sein Werk anderen präsentieren und es andere spielen lassen. Klar kann man Noten einscannen, doch das ist immer mit Qualitätsverlust behaftet. Eine andere und viel bessere Möglichkeit wäre, die Musik am Computer zu schreiben und direkt als PDF zu exportieren.
Ein Stapel mit Software-CD's

Welche Programme gibt es dafür?

Das Internet bietet eine sehr große Zahl an Software, mit denen man einen Notensatz erstellen kann. Vielen von ihnen sind kostenlos, einige auch kostenpflichtig. Doch alle haben eins gemeinsam: Sie müssen sie erlernen und sich einarbeiten. Ein neues Programm zu lernen ist, wie das ABC zu lernen, es erfordert Kraft und Mühe, doch am Ende lohnt es sich. Allgemein gibt es zwei Typen von Programmen: Entweder Sie platzieren per drag and drop die Noten und die Symbole (wie z.B. Forte oder Capella) oder Sie schreiben alles als Programmtext und lassen das Programm den Code in eine PDF umwandeln.

Was können diese Programme?

Sie können eigentlich alles, was Sie zum Musizieren brauchen. So können Sie auch sehr komplizierte Stücke wie z.B. von Frescobaldi im Nu in eine PDF umformen. Es werden alle gängigen Symbole, die in der Musik verwendet werden, unterstützt. Sie können sich das Stück am Ende auch anhören – die Programme haben alle einen Midi-Converter, welcher Ihnen das Stück vorspielt. So können Sie Fehler sehr leicht entdecken und überarbeiten. Passagen, die mehrmals verwendet werden, was in der Musik ziemlich häufig vorkommt, können natürlich einfach per Drag and Drop kopiert und an einer beliebigen Stelle wieder eingefügt werden. Hier können Sie sich ein solches Notensatzprogramm einmal ansehen.

Musizieren am Computer

Heute schreibt fast niemand mehr auf Papier, denn das Format der Zukunft ist digital. Deswegen sollte jeder Musiker, der seine Musikunterlagen veröffentlicht, auf dieses leichte und sehr bekannte Format umsteigen.

IMG: Mariano Ruiz – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.