Rock of the Dead – Zombies und harte Gitarren

By on 27. August 2010

Mit Rock of the Dead schickt Epiccenter ein ungewöhnliches Gitarrenspiel ins Rennen: Mit den handelsüblichen Gitarrencontrollern auf XBOX, PlayStation und Co können Zombies unschädlich gemacht werden. Ob diese Idee auch im Spiel umsetzbar ist, wird sich zeigen.

Wem Guitar Hero und Rock Band zu langweilig geworden ist, der kann sich bei Rock of the Dead als beinharter Zombiekiller austoben. Mit Riffs aus Todesblei und jeder Menge Action soll hier den Untoten der Garaus gemacht werden. Klingt relativ absurd, und auch das Gameplay Video von der E3 lässt nichts Gutes vermuten.

[youtube c731ScHxqwU]

Rock of the Dead – Ein Genre Zwitter für Unerschrockene

Anhand des Videos lässt sich vermuten, dass Epiccenter sich an einer Kreuzung zwischen einem Shooter a la House of the Dead und Guitar Hero versucht hat. Rein optisch wird nichts erwähnenswertes geboten. Mit punktgenauem Gitarrentiming lassen sich die Zombies in die Flucht schlagen, was sich rein technisch eher umständlich realisieren lassen dürfte.

Rock of the Dead – Rob Zombie auf Abwegen

Der berühmt-berüchtigte Musiker und Filmemacher war an der Entwicklung von Rock of the Dead massgeblich beteiligt, und steuerte unter anderem die Musik zum Spiel bei. Offenbar scheint sich Herr Zombie nicht mehr auf das Abdrehen von schlechten Remakes zu beschränken, und will nun auch den Konsolenmarkt erobern.

Bleibt zu hoffen, das uns weitere Geschmacksverirrungen mit seiner Beteiligung erspart bleiben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.