Samsung NC 20 – neues Netbook mit 12-Zoll-Display

By on 28. April 2009

Seit gut einem Jahr sind Netbooks der absolute Verkaufsschlager. Doch die Ausstattung der kleinen, tragbaren Mini-Rechner ist von Anbieter zu Anbieter fast identisch. Samsung schlägt nun neue Wege ein und bringt ein Netbook auf den Markt, welches ein größeren Display und ein untypischen Prozessor hat.

Die Rede ist von dem NC20, ein überarbeiteter Nachfolger des erfolgreichen NC10. Der 12-Zoll-Bildschirm wirkt im Vergleich zu den handelsüblichen 10-Zoll-Geräten fast gigantisch. Mit seinen 1280 x 800 Pixelpunkten braucht sich das neue Netbook auch nicht mehr vor den Notebooks verstecken.

Abgesehen von der Größe baut Samsung in den NC20 auch untypische Prozessoren ein. Arbeiten die meisten Netbooks bislang mit einem Atom-Chip von Intel, setzen die Koreaner auf Via-Chips.

Genauer gesagt kommt der NC20 mit einem Nano-U2250-Prozessor. Die Taktfrequenz ist jedoch mit 1,6 GHz identisch zum Intel-Atom-Prozessor N70. Somit sind große Leistungsunterschiede nicht erkennbar.

In den ersten Tests des Samsung NC20, der über eine 160-GB-Festplatte verfügt, sorgte jedoch das stark spiegelnde Display eher für Unzufriedenheit. Mag das Netbook in seiner Größe überzeugen, ist es für den Einsatz unter freiem Himmel nur bedingt nutzbar.

Erhältlich ist das Gerät in den kommenden zwei Monaten und kostet um die 500 Euro.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.