SandStorm – Abgefahrene Buggy-Rennen im Wüstensand

By on 21. Februar 2009

Selten hat mich ein Flash-Autorennen derart fasziniert. Vielleicht liegt es an dem einzigartigen Fahrverhalten. Vielleicht auch schlichtweg an den vielen netten Extras und Upgrades, mit denen man seinen Wüstenbuggy in der Karriereleiter bis ganz nach oben bugsieren kann.

Um ganz ehrlich zu sein: Es fällt mir gerade ausgesprochen schwer, genau zu definieren, was denn nun das Besondere an der JohnnyTwoShoes-Produktion SandStorm ist. Ich würde sagen: Das Gesamtpaket stimmt einfach. Klar, mit Flash lassen sich natürlich keine Autorennen auf Need for Speed Niveau entwickeln. Aber mit den zur Verfügung stehenden Mitteln wurde ein wirklich sehr authentisches und unterhaltsames Rennspielchen kreiert, das auch nach einer halben Stunde noch Spass macht.

Dabei ist das Spielprinzip in keinster Weise spektakulär oder besonders innovativ. Man schlüpft in die Rolle eines unerfahrenen Buggy-Racers, der sich durch Siege und Preisgelder seinen Buggy immer weiter auftuned, um später im Gegenzug gegen immer stärkere Gegner bestehen zu können. Das an sich motiviert zwar schon. Doch die Rennen selber sind noch einmal eine Spur interessanter: Das wilde und unberechenbare Fahrgefühl wurde exzellent auf eine actionreiche 2D Rennumgebung übertragen, die trotz der technischen Bescheidenheit höllisch Spass macht.

Da kann ich diesmal nur sagen: Beide Daumen hoch! Weiter so, JohnnyTwoShoes! (->hier geht’s direkt zum Spiel)