Storage – Kisten schieben mit Köpfchen

By on 27. August 2008

Wer denkt, als Kistenschieber (oder förmlicher ausgedrückt: Lagerlogistiker) braucht man nicht viel Grips, hat weit gefehlt. Das beweist inzwischen das Onlinegame Storage: Um hier die Kisten an die ausgewiesenen Positionen zu befördern, ist gerade in höheren Spielstufen oftmals minutenlange Denkarbeit von Nöten. Denn nicht nur die Wörter Logik und Logistik haben viel miteinander gemeinsam. Auch das Spielchen Storage ist eindeutig ein waschechtes Logikspiel.

Das Hauptproblem bei Storage ist die Tatsache, dass man die Kisten nur schieben, nicht ziehen kann. Hat man eine Kiste also erst einmal in eine falsche Ecke manövriert, ist das Level bereits so gut wie verloren. Zusätzlich gilt es noch, die Kisten um ungeschickt platzierte Wände und Pfeiler zu bugsieren, bis sie endlich alle ihren grün markierten Bestimmungsort erreicht haben. Ist das geschafft, bleibt allerdings dennoch kaum Zeit zum Ausruhen: Ganze zehn Level warten darauf, von einem waschechten Kistenkönig bezwungen zu werden. Da kommt man nur mit viel Grips und Ausdauer weiter.

Alles in allem macht das Spielchen schon eine Menge her und ist genau das richtige für Zwischendurch. Die Grafik ist zwar genretypisch einfach gehalten, aber dennoch stimmungsvoll und vollkommen zweckgemäß für ein logisches Logistikspiel. Da steht dem Kistenschieben nichts mehr im Wege.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.