Support für Microsoft 2003 endet

By on 22. Oktober 2013

Nun ist es bald so weit. Zum 08.04.2013 endet der erweiterte Support von Microsoft Office 2003. Der Mainstream Support wurde bereits am 14.04.2009 eingestellt. Die Einstellung des erweiterten Supports bedeutet, dass Microsoft keine Sicherheitsupdates ab diesem Zeitpunkt mehr zur Verfügung stellt. Damit wird die Verwendung von Office 2003 zur realen Gefahr.

Nun wird es ernst. Es bleibt nicht mehr viel Zeit, um sich mit den neuen Office-Versionen 2013 zu beschäftigen. Folgende Punkte sind bei der Umstellung zu beachten

Office-Dateien mit Makro-Funktionalitäten

Wenn Sie beispielsweise Excel-Dateien mit Makro-Code verwenden, müssen Sie prüfen, ob die Makros weiterhin problemlos mit der neuen Excel-Version arbeiten oder ob kleinere Anpassungen vorgenommen werden müssen. Erfahrungsgemäß muss ein relativ großer Prozentsatz angepasst werden. Daher empfiehlt sich ein umfassender und rechtzeitiger Test ihrer Dateien mit Makro-Code.

Umgang mit alten Dateiformaten

Seit der Einführung von Office 2007 wurden die Dateiformate geändert, so dass Excel 2003 die letzte Version mit einem proprietären binären Dateiformat war. Ab Office 2007 setzt Microsoft auf das XML-Datenformat, welches folgende Vorteile mit sich bringt.

  • Bessere Wiederherstellungsmöglichkeiten für beschädigte Dateien
  • Geringerer Speicherbedarf aufgrund der integrierten ZIP-Komprimierung
  • Durch das einheitliche XML-Format können Microsoft Office-Dateien uneingeschränkt auch in anderen Office-Suiten verwendet werden

Es empfiehlt sich also, alle vorhandenen Dateien in das neue XML-Format umzuwandeln. Dazu genügt es, die Datei mit der neuen Office-Version zu öffnen und diese im neuen Dateiformat abzuspeichern. Die Konvertierung geht völlig unkompliziert und schnell von statten.

Neue Multifunktionsleiste (Ribbon)

Eine weitere Hürde, die es bei der Umstellung auf eine neue Office-Version zu meistern gilt, ist der Umgang mit dem neuen Userinterface. Dieses wurde erstmals mit Office 2007 eingeführt und steht in der aktuellen Office-Version 2013 mit nur wenigen Modifikationen zur Verfügung.

Wenn Sie seit Jahren mit verschachtelten Menüstrukturen, wie auch in Office 2003 gearbeitet haben, müssen Sie eine gewisse Lernphase der Anwender für den Umstieg auf die Ribbon-orientierte Bedienoberfläche von Office 2007-2013 einplanen.

Fazit:

Sie sehen, bei der Umstellung auf eine neue Office-Version gibt es einiges zu beachten, so dass dafür die notwendige Zeit eingeplant werden sollte. Unterstützung und weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie bei Excel-Inside Solutions.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.