Tipps für die Gründung eines erfolgreichen Onlineshops

By on 28. März 2013

Die Gründung eines Onlineshops verlangt nach einer akribischen Planung. Dabei verdient neben der Finanzierung vor allem das Webdesign gesteigerte Aufmerksamkeit, zumal dieses maßgeblich daran beteiligt ist, ob aus Shopbesuchern tatsächlich Kunden werden.

Die Planung

Kernpunkte Ihrer Planung sollten Ihre persönliche Zielsetzung und die Finanzierung sein. Zudem müssen Sie sich über das Alleinstellungsmerkmal Ihres Shops, aufgrund dessen Ihre Zielklientel nicht bei der Konkurrenz, sondern bei Ihnen einkaufen wird, Gedanken machen. Bei der Zielsetzung dürfen Sie gerne optimistisch sein, ohne aber den Bezug zur Realität zu verlieren. Erfahrungsgemäß kann es gut zwei Jahre oder sogar noch länger dauern, bis sich ein Onlineshop am hart umkämpften Markt etabliert hat. Daher ist es zumindest in der Gründungsphase sinnvoll, dass Sie neben Ihrem Onlineshop noch eine weitere Einnahmequelle haben. Dadurch sind Sie finanziell abgesichert und können zudem den online erwirtschafteten Gewinn direkt in den Shop reinvestieren. Während bei Ihren angestrebten Zielen noch Optimismus erlaubt ist, sollten Sie bei der Finanzierungsplanung lieber zum Pessimisten werden und alle nur erdenklichen Problemfälle einkalkulieren. Zugleich sollten Sie nach sich bietenden Sparmöglichkeiten suchen.

Der Shop

Ihr Onlineshop muss Besucher innerhalb von Sekundenbruchteilen ansprechen, da sie sonst direkt nach einem anderen Anbieter suchen werden. Daher ist es wichtig, dass Ihr Shop schon auf den ersten Blick professionell und irgendwie vertraut aber dennoch individuell und dadurch interessant wirkt. Besagte Individualität erreichen Sie z.B., indem Sie nicht die typischen Produktfotos und Produktbeschreibungen der Hersteller, die alle Onlineshops verwenden, nutzen, sondern eigene Fotos und Beschreibungen auf hohem Niveau anfertigen. Zudem muss Ihr Shop in puncto Usability beziehungsweise Bedienbarkeit überzeugen. Dazu müssen Sie sich nicht unbedingt an einen teuren Webdesigner wenden, sondern können stattdessen einfach ein Shopsystem wie z.B. PrestaShop verwenden.

Die Bezahlung

Ob ein potenzieller Kunde, der Ihren Shop zum ersten Mal besucht, etwas bestellt, hängt stark mit den offerierten Bezahlmethoden ab. Die meisten Kunden sind gerne bereit, etwas mehr als bei der Konkurrenz zu bezahlen, wenn Sie sich dafür beim Bezahlvorgang absolut sicher fühlen. Stammkunden sind hingegen der Komfort und ein reibungsloser Ablauf beim Bezahlen wichtiger, weshalb Sie in PrestaShops auch Sofort Überweisung einbinden sollten.

Bild: Firma V – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.