VDSL: Deutsche Telekom und Vodafone arbeiten zusammen

By on 28. Dezember 2008

Die Branchenriesen Deutsche Telekom und Vodafone arbeiten beim Ausbau des VDSL-Netzes erstmals zusammen. Dabei sollen in zwei deutschen Städten die Pilotprojekte im kommenden Jahr durchgeführt werden, wobei unterschiedliche Herangehensweisen vorgesehen sind.

Insgesamt sollen 50.000 Haushalten in Würzburg und Heilbronn mit einem 50-MBit-Internetanschluss ausgestattet werden. Hierbei werden in Heilbronn die Zugänge von Vodafone erschlossen und die Telekom stellt die Infrastruktur. Die Telekom wird hingegen in Würzburg ausbauen und wird von Vodafone mit Vermittlungs- und Glasfasertechnik unterstützt.

Durch die Kooperation sollen Erfahrungen im VDSL-Ausbau gewonnen werden, wobei Vodafone einen echten Infrastrukturwettbewerb bei den schnellen Internetanbindungen vorschwebt. „Deswegen werden wir in einem Pilotprojekt Heilbronn in den nächsten Monaten mit dem Ausbau von VDSL beginnen und unsere Infrastruktur für die Telekom öffnen“, erklärte Friedrich Joussen, der Vodafone Deutschland anführt.

Bislang hat die Telekom in 31 deutschen Städten Netzwerke für die schnellen Internetanschlüsse aufgebaut, doch diesen wegen unklarer Gewinnaussichten gestoppt. Dabei verschlingt der Ausbau des VDSL-Netzes Unsummen. Laut Branchenverband VATM belaufen sich diese auf 40 Milliarden Euro.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.