Von der Briefpost zur De-Mail – vertrauliche Kommunikation jetzt auch online

By on 17. April 2013

Als Briefe noch handgeschrieben wurden, konnte der Empfänger anhand des Schriftbilds einen bekannten Absender identifizieren. Eine Versiegelung sollte unbefugtes Lesen verhindern. Bei der elektronischen Kommunikation erlaubt eine kryptographische Signatur und Verschlüsselung, Authentizität und Vertraulichkeit zu gewährleisten. Ein Dienst, der dies realisiert, ist De-Mail.

Was ist De-Mail?

De-Mail ist ein gesicherter Mail-Dienst, der als staatliches, deutsches Projekt zur Umsetzung einer EU-Richtlinie entstanden ist und von verschiedenen privatwirtschaftlichen De-Mail-Providern angeboten wird. Das System erlaubt eine sichere Identifizierung des Absenders sowie eine Verschlüsselung der Mail auf dem Weg zwischen dem Provider des Senders und dem des Empfängers. Dieser Transportweg ist standardisiert, sodass Sie als Absender einer De-Mail-Nachricht nicht beim selben Provider ihren gesicherten E-Mail-Account einrichten müssen, wie der Empfänger. Wie Sie allerdings Ihre elektronische Post beim De-Mail-Provider einliefern und abholen, ist weitgehend diesem Dienstleister überlassen. Als Mindestanforderung ist verschlüsselte Weboberfläche (HTTPS) vorgeschrieben. Der De-Mail-Provider kann aber auch weitere Möglichkeiten implementieren, zum Beispiel einen eigenen De-Mail-Client oder eine Einlieferung sowie das Lesen mit Hilfe herkömmlicher E-Mail-Programme, sofern die Übertragung über einen gesicherten Kanal (SSL/TLS) erfolgt.

Wie funktioniert De-Mail?

Durch die Anmeldung beim De-Mail-Provider kann dieser Ihre Identität dem Provider des Empfängers gegenüber bestätigen. Um dies zu gewährleisten ist ein digitaler Identitätsnachweis notwendig. Dies ist zum Beispiel mit dem aktuellen Personalausweis möglich, wenn bei der Ausstellung die entsprechende Funktion aktiviert wurde. Eine andere Möglichkeit ist eine vom Provider ausgegebene Chipkarte. Diese Sicherungsmittel müssen zusammen mit einer Anmeldung über Benutzername und Passwort benutzt werden, damit eine sichere Authentifizierung gewährleistet ist. Dadurch wird sichergestellt, dass sowohl in Besitz des Sicherungsmediums ist, als auch das Passwort kennt. Mit Benutzernamen und Passwort allein ist bei De-Mail nur eine Anmeldung mit geringer Sicherheit möglich und Sie können als Absender verlangen, dass der Empfänger Ihre Nachricht nur lesen kann, wenn er sich sicher anmeldet. Weiteres dazu hier!

Absender authentifizieren, vertrauliche Nachrichten schützen

De-Mail ist ein deutsches System für einen gesicherten elektronischen Postversand. Das System wurde von staatlicher Seite initiiert und wird von verschiedenen Providern aus der Privatwirtschaft angeboten. Es garantiert die Authentizität des Absenders und die Vertraulichkeit der übermittelten Nachricht auf dem Weg zwischen den elektronischen Postfächern.

Foto von: raven – Fotolia