Widerspenstige Dateien unter Windows löschen

By on 25. Januar 2018

Berlin – Beim Versuch, Ordner und Dateien zu löschen, erwarten Windows-Nutzer dann und wann unangenehme Überraschungen: Mal meckert das Betriebssystem, dass ein Dateiname zu lang für den Papierkorb ist.

Ein anderes Mal mault Windows, dass die Datei gerade von einer anderen Person oder von einem anderen Programm genutzt wird und deshalb nicht gelöscht werden kann.

Für solche Fälle gibt es Werkzeuge wie den
Lockhunter. Die kostenlose Software des Entwicklers Crystal Rich schert sich nicht um die diversen Befindlichkeiten des Betriebssystems – und löscht die gewünschten Dateien einfach.

Fotocredits: Andrea Warnecke
(dpa/tmn)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.