Windows 8: die verschiedenen Editionen im Überblick

By on 19. Mai 2013
Eine Taste mit dem Windows-Zeichen

Dass Microsoft sein Betriebssystem Windows in mehreren verschiedenen Versionen auf den Markt bringt, ist keine Neuheit. Bereits seit Windows 95 wird dies so praktiziert – allerdings wurde mit Windows 8 die Zahl der Editionen deutlich erhöht. Neu ist nicht nur, dass bestimmte Geräte wie Smartphones oder Tablets eine eigene Version erhalten haben, auch die Aufteilung wurde grundlegend neu überarbeitet.

Eine Taste mit dem Windows-Zeichen

Versionen für PC und Laptops – Windows 8, Pro und Enterprise

Die meisten Anwender bekommen einen PC mit Windows 8 Standard geliefert – es richtet sich an private Benutzer und enthält alle essenziellen Programme und Bestandteile. Windows 8 Pro ist der Nachfolger von Windows 7 Ultimate – es richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen, in denen ein Computer sowohl für berufliche als auch für private Zwecke eingesetzt wird. Sie bietet spezielle Anwendungen, die auf den geschäftlichen Bereich zielen und weitere Funktionen sowie verschärfte Sicherheitsstandards. Windows 8 Enterprise richtet sich an ausschließlich gewerbliche Nutzer. Sie bietet einerseits weitere zusätzliche Anwendungen und Möglichkeiten – das Starten von einem USB-Stick etwa – anderseits unterscheidet sich in der Art der Registrierung und verzichtet auf das Media Center.

Die mobile Edition: Windows RT

Bei der Version RT handelt es sich um eine Variante, die für den Einsatz mit einer bestimmten Prozessorengruppe, den ARM-Prozessoren, optimiert worden ist. Diese Prozessoren sind ausgesprochen effizient und Strom sparend – sie werden deshalb in Tablets oder Smartphones eingesetzt und verfügen über einen eigenen, effizienten Befehlssatz. Aus diesem Grund ist diese Edition auch nicht mit anderen kompatibel, sondern benötigt Programme, die speziell für dieses System geschrieben bzw. erstellt worden sind. Windows Phone 8, das in neuen Smartphones zum Einsatz kommt, ist entgegen der landläufigen Meinung keine eigene Edition, sondern ein unabhängiges Betriebssystem. Es beinhaltet allerdings diverse Routinen seines Namensvetters.

Verwechslungen nicht möglich

Es ist nicht möglich Windows RT auf einem Gerät zu installieren, das nicht speziell dafür ausgelegt wurde. Verwechslungen sind deshalb rein technisch nicht möglich. Die anderen Editionen gibt es wie schon seit einigen Jahren stets in zwei Varianten: einer mit 32 Bit und einer mit 64 Bit. Sie können untereinander ausgetauscht werden.

Bildquelle: wesel – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.