Don't Miss

Windows 8 für Tablet und PC

By on 15. September 2011

Vor nicht einmal zwei Jahren hat Microsoft mit Windows 7 den Nachfolger von Windows Vista auf den Markt gebracht, da steht schon die nächste Version in den Startlöchern. Mit Windows 8 will Microsoft an die erfolgreiche Vorgänger-Version anknüpfen und den neuen Trends sowie gewachsenen Ansprüchen an Mobilität und Vernetzung gerecht werden.

Auf der Entwicklerkonferenz BUILD hat Microsoft Windows 8 erstmals etwas genauer vorgestellt. Die IT-Experten von Golem.de waren vor Ort und haben erste Infos und ein tolles Video mitgebracht. Das zeigt uns, in welche Richtung das neue Betriebssystem gehen wird. So wird das kommende Windows 8 viel moderner, lässt sich per Touchscreen bedienen, bietet mit „Metro“ ein komplett neues User-Interface und ermöglicht zudem die Integration von Apps.

Mit dem neuen User-Interface „Metro“, das speziell für Touchscreens entwickelt wurde, soll das Betriebssystem auch auf Tablets Einzug halten. Microsofts Ziel war es, die Bedienung möglichst effizient zu gestalten. Aus dem Grund werden viele bekannte Multitouchgesten zum Einsatz kommen.

Natürlich soll Windows 8 auch weiterhin auf Desktop PCs verwendet werden. Das sogar deutlich schneller: So soll das Betriebssystem deutlich sparsamer mit Ressourcen umgehen und der Bootvorgang dank der neuen „Rapid Start Technology“ in unter 5 Sekunden abgeschlossen sein. Zudem kann Windows 8 mit der Cloud verbunden werden. Wodurch man auch mit anderen Geräten auf seine Dateien und Dokumente zugreifen kann.

Lästige Probleme mit dem WLAN, älteren UMTS-Modems und Druckern sollen dank neuer Klassentreiber ebenfalls der Vergangenheit angehören. Darüber hinaus wird es viele neue Stromspartechniken geben. Was die Anforderungen betrifft, so wird angeblich keine neue Hardware benötigt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>