Windows 8 – was hab‘ ich gelacht!

By on 4. Juli 2013

Was bin ich froh, dass ich mir mein neues Notebook noch rechtzeitig vor dem Erscheinen von Windows 8 zugelegt habe. Windows 7 ist super, lässt sich abgesehen von einigen Windows-typischen Kompliziertheiten und den bekannt unverständlichen Hilfe-Texten bestens bedienen. Was sich die Leute bei Microsoft mit Windows 8 gedacht haben, ist mir aber unverständlich.



Vielleicht liegt es ja daran, dass Firmen ab einer gewissen Größe nicht mehr in der Lage sind, einfach nur gut funktionierende Produkte zu entwickeln. Zu viele Abteilungen reden mit rein, der ganz große Wurf soll es werden, und das Ergebnis ist dann so ein Quatsch wie Windows 8. Ein Betriebssystem mit einer Touch-Bedienoberfläche für herkömmliche Notebooks und PCs – wer denkt sich so etwas aus? Und auch all diese komischen Win-8-Hybrid-Geräte, diese komischen und völlig überteuerten Zwitter aus Tablet-PC und Notebook, das braucht doch kein Mensch. Entweder oder, das ist zumindest meine Meinung.

Windows 8.1 – jetzt gibt’s schon Lob für Selbstverständliches

Der Wirbel um Windows 8.1 lässt mich daher ziemlich kalt. Da loben jetzt alle Microsoft dafür, dass die den größten Quatsch wieder abgeschafft haben. Die normale Destopoberfläche lässt sich wieder standardmäßig aktivieren, hurra! Ist eine Selbstverständlichkeit, hätte eigentlich von Anfang dabei sein müssen, wenn die von Microsoft auch an die Benutzer gedacht hätten. Haben sie aber offensichtlich nicht.

Aber eigentlich kann mir das alles egal sein. Ich bleib bei meinem Notebook mit Windows 7, das ganze Trallala um Win 8.1 geht mir am Dings vorbei. Ach ja, ein Tablet habe ich auch. Und ihr könnt sicher sein: Ein Windows-8-Gerät ist das ganz bestimmt nicht!

Foto: Peter Rothschildt

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.