Winter Wallpaper – Schnee auf dem Screen

By on 21. Dezember 2009

Wer die kalte Jahreszeit als Hintergrund für seinen Desktop nutzen will, hat genau ein Problem: Er muss sich aus den unzähligen, im Internet verfügbaren Winter Wallpapers eines nach seinem Geschmack aussuchen.

Winter Wallpapers sind besonders bei denjenigen beliebt, die entweder Kälte, Eis und Schnee an sich schätzen oder jobbedingt die winterliche Atmosphäre der Außenwelt zum Beispiel im Büro kaum mitbekommen. Am einfachsten ist es, über eine Suchmaschine Anfragen etwa nach „free winter wallpaper“, „desktop wallpaper“, „hintergrundbilder“, „desktop background“ oder „free wallpaper“ aufzugeben und vorab ausreichend große Bilder auszuwählen. Wer hingegen nur ein kleineres, zentrales Bild per Download haben möchte, hat sich durch erheblich mehr Ergebnisse durchzuklicken. Weitere, oft bessere Treffer liefert die Suche auf einer Photosharing-Site wie etwa Flickr.

 Widescreen Wallpaper

Da nicht nur LCD-Fernseher immer größer werden, sondern auch Flatscreen-Monitore, ist es sinnvoll, für diese meist als breitbild konzipirten Bildschirme auch ein passendes Widescreen Wallpaper gezielt zu suchen. So kann Stauchungen, Verzerrungen oder anschließende Bildbearbeitung zur Vermeidung derer aus dem Weg gegangen werden. User eines moderen, hochaufgelösten Monitors tippen am besten gleich „high resolution wallpapers“ an der Tastatur ein, um sich an der volle Anzeigeleistung ihrer Flatscreens erfreuen zu können.

Winter Wallpaper selber machen

Keine Wallpaper-Download-Vorlage gefällt? Na, dann raus und die Digitalkamera gezückt! Ein augenfälliges Motiv ist leicht gefunden: der zugeschneite Stadtpark, mit Raureif bedeckte Spinnenweben, Eisschollen auf dem Fluss… Das selbst geknipste Winter-Wallpaper gibt so, wovon viele Computernutzer nur träumen: Absolute Individualität. Weiterhin schärft das Fotografieren den Sinn für Ästhetik und Bildaufbau, was als positiver Nebeneffekt zu bewerten ist.