Worauf es bei einem guten Webhoster ankommt

By on 27. Februar 2012

WebhostingEin guter Provider, also ein Webhoster, ist für viele Menschen auf den ersten Blick gar nicht so gut zu erkennen. Durch die breite Masse an Anbietern ist es vor allem für technische Laien schwierig den besten Anbieter für sich herauszufinden. Doch es gibt einige wichtige Dinge, die Ihnen bei der Entscheidung behilflich sein können.

Was sollte ein guter Webhoster an Leistungen bringen?

Je nachdem, in welchem Umfang Sie Ihre Webseite(n) durch einen professionellen Webhoster betrieben haben wollen, sollte der Webspace auf dem Webserver des Providers groß genug sein. Auf Wunsch kann die gesamte Webseite gepflegt werden. Die meisten Anbieter haben Paketpreise, die gewisse Leistungen beinhalten. Aber auch das sogenannte Baukastenprinzip ist bei vielen Anbietern möglich. Die Bereitstellung des Servers und der Betriebes wird vom Provider gegen Entgelt über eine bestimmte Laufzeit dem Kunden zur Verfügung gestellt. Da sich die Technik gerade beim Internet schnell weiterentwickelt, sollten Sie möglichst ein größeres bekanntes Unternehmen als Ihren Webhoster wählen. Denn nur so können Sie sicher sein, dass Ihre Webseite immer auf dem neuesten Stand der Technik ist. Auch die Qualität des Webservers ist wichtig, denn schließlich wollen Sie keine häufigen technischen Ausfälle in Kauf nehmen müssen. Die telefonische Erreichbarkeit der Hotline bei Fragen und Problemen rund um Ihre Webseite sollte kundenfreundlich geregelt sein und keine hohen Gebühren aufweisen. Am besten ist hier eine Festnetznummer oder gar eine kostenlose Servicenummer.

Webhosting im perfekten Preis- Leistungsverhältnis

Die Preisunterschiede auf dem Webosting-Markt sind sehr groß. Es ist vor Abschluss eines Vertrages unbedingt ratsam einen Vergleich der verschiedenen bekannten Anbieter anzustellen. Auf verschiedenen Portalen im Internet können Sie mit nur wenigen Mausklicks eine übersichtliche Ergebnisliste mit den wichtigsten Leistungsmerkmalen, der Laufzeit und dem Preis erhalten. Auf dieser Basis können Sie dann entweder für sich eine Entscheidung treffen oder sich über eine Servicenummer des Anbieters umfassend beraten lassen. Auch wenn Sie technisch nicht versiert sein sollten, wird Ihnen durch einen Fachmann weitergeholfen. Der Abschluss eines Vertrags ist oft online möglich. Es kann aber auch ganz normaler schriftlicher Vertrag mit Ihrem Webhoster mit normaler Post vereinbart werden. Die Vertragslaufzeiten betragen zwischen einem Monat und zwei Jahren.

Der perfekte Webhoster

Testberichte in einschlägigen Fachzeitschriften helfen bei der Entscheidungsfindung eines guten und professionellen Webhosters. Das technische Equipment des Hosters sollte auf dem neuesten technischen Stand sein, so dass der Webserver des Unternehmens auch zuverlässig arbeitet und nicht ständig ausfällt. Zudem sollte der Webhoster über fachlich sehr gut ausgebildetes Personal verfügen sowie eine telefonische Hotline aufweisen, die nicht mit hohen Gebühren verbunden ist. Ein guter Webhoster verfügt über kundenfreundliche Öffnungszeiten und hat für Notfälle auch eine Kontaktmöglichkeit am Wochenende und an Feiertagen parat. Regelmäßige Testberichte in Fachzeitschriften prüfen genau diese wichtigen Attribute sehr genau.

Bildquelle: kentoh – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.