Wurzelimperium – Wer hat den grünsten Daumen im ganzen Land?

By on 9. Dezember 2008

Endlich ein Browsergame, welches vom altbewährten Mittelalter/Weltraum-Prinzip abweicht und dabei noch einen Heidenspass macht: In Wurzelimperium wird nicht etwa um die Wette gekämpft, sondern um die Wette gegärtnert! Lass‘ im Wettstreit mit Tausenden anderen Spieler jeden Kleingärtner hinter dir und werde zum einzig wahren Wurzelimperator!

Wer denkt, mit einem Garten und ein paar Pflanzensamen lasse sich kein erfolgreiches Strategiespiel machen, wird mit Wurzelimperium schnell eines besseren belehrt werden. Doch nicht nur strategische Planung und maximaler Profit stehen im Mittelpunkt – die unzähligen verschiedenen Spielergärten bieten auch jede Menge für die Augen. Hat man nämlich erst einmal einen hübschen Garten aufgezogen, kann man diesen für die Allgemeinheit freigeben und von anderen Spielern bewerten lassen. Jeden Monat wird der Bestbewertete ermittelt und gebührend belohnt.

Im späteren Spielverlauf spielt auch die offizielle Spielerzeitung, das sogenannte ‚Salatblatt‚, eine wichtige Rolle. In regelmäßigen Abständen werden hier Wettbewerbe ausgeschrieben, bei denen es meistens das Ziel ist, möglichst viele Exemplare einer bestimmten Pflanze zu beschaffen. Allein der prestigeträchtigen Siegerpokale wegen sind die Wettbewerbe eine aktive Teilnahme wert. Langweilig wird es einem bei so vielen erreichbaren Trophäen jedenfalls sicherlich nicht so schnell.

Zu Beginn des Spiels steht jedoch erst einmal die harte Arbeit im Vordergrund: Säen, gießen, ernten, säen, gießen, ernten, bis man endlich den ersten Levelup erreicht hat. Von diesem Zeitpunkt an stehen einem dann neue Pflanzen und Spieloptionen zur Verfügung – und schon geht’s weiter. Es gibt also keine Zeit zu verlieren: Man sieht sich im Wurzeltal!