Alternativen zu Outlook: die besten E-Mail-Verwaltungsprogramme

By on 11. Februar 2012

Alternative zu E-mailWer sich für den Kauf eines Windows-Rechners entscheidet, der wird in der Regel automatisch mit Microsoft Outlook arbeiten. Allerdings muss es nicht immer das Standard-Programm unter den E-Mail-Verwaltungen sein. Denn auch manch eine Alternative kann bei der Verwaltung der eigenen Kontakte und E-Mails überzeugen. Neben Microsoft selbst und Apple bieten auch Mozilla und IBM gute Alternativen zu Outlook an.

Mozilla Thunderbird und IBM Lotus Notes überzeugen

Computeranwender, die nicht gerne auf Outlook zurückgreifen, sehen insbesondere in Mozilla Thunderbird eine gelungene Alternative. In Sachen E-Mail-Verwaltung steht das Produkt der Firefox-Entwickler Outlook in Nichts nach. Auch bei diesem Programm lassen sich die E-Mails mit dem gleichen Funktionsumfang wie bei dem marktführenden Produkt von Microsoft verwalten. Ein großer Vorteil von Thunderbird ist vor allem die große Sprachunterstützung, kann das Programm doch zahlreiche Sprachen dieser Welt verarbeiten. Das einzige Manko, das einst gegen Mozilla Thunderbird als Outlook-Alternative sprach, ist dank der Smartphones und Tablets inzwischen auch Geschichte. Denn immer weniger Menschen benötigen einen Kalender auf ihrem Desktop-Rechner. Ebenso greifen zahlreiche Anwender auch auf IBM Lotus Notes als Alternative für Outlook zurück. Denn bei diesem E-Mail-Verwaltungsprogramm lassen sich E-Mails, Aufgaben, Kontakte und auch Termine bequem organisieren. Die Software kann dabei über den Lotus Domino Server – der zentralen Datenablage – nicht nur angepasst, sondern auch beliebig mit weiteren Office-Anwendungen erweitert werden, die mit nur einem Klick erreichbar sind.

Die Alternative in Windows 7: Windows Live Mail

Anwender, die bereits mit Windows 7 unterwegs sind, können ihr Outlook mit einer weiteren Alternative ersetzen. Dabei handelt es sich um ein Programm, das ebenfalls von den Windows-Machern von Microsoft handelt: Windows Live Mail. Diese kostenlose E-Mail-Verwaltung kann einfach unter den Windows Live Essentials heruntergeladen werden. Ähnlich wie bei Thunderbird aus dem Hause Mozilla beschränkt sich dieses Angebot auf die ausschließliche Organisation der E-Mails. Da aber heutzutage wie bereits angeführt immer mehr Menschen bei der Termin- oder Aufgabenverwaltung auf ihr Tablet oder Smartphone zurückgreifen, sollte dies kein größeres Problem darstellen. Denn wenn es um das Senden und Empfangen von E-Mails geht, so bietet Windows Live Mail den gleichen Funktionsumfang wie es der Besitzer des Desktop-Rechners von Outlook her gewohnt ist. Langjährige Windows-Benutzer haben dabei im Vergleich zu den anderen Alternativen den großen Vorteil, dass es keiner großen Eingewöhnungsphase bedarf. Denn Windows Live Mail ähnelt doch sehr dem Programm Outlook.

Kostenlose Alternativen halten Vergleich mit Outlook Stand

Der Blick auf die unterschiedlichen Programme zeigt deutlich auf, dass es durchaus kostenlose E-Mail-Verwaltungsprogramme gibt, die Outlook auf dem Desktop-Rechner ersetzen kann. So favorisieren manche Anwender Lösungen ohne Kalenderfunktion wie Mozilla Thunderbird, um den Kalender über das Smartphone oder Tablet zu verwalten – oder aber über ein weiteres Desktop-Programm. Andere User hingegen setzen auf die komplette Alternative von IBM mit Lotus Note, die ebenfalls kostenlos ist und den gleichen Funktionsumfang bietet. Während hier die Eingewöhnungsphase ein wenig dauern kann, zeigt sich Windows Live Mail als kostenlose Version der E-Mail-Funktion von Outlook.

Foto von: Aleksandr Bedrin – Fotolia