Computer kaufen, was muss man beachten?

By on 28. Dezember 2010

In jedem Haushalt kommt es irgendwann dazu, dass man einem Computer kaufen muss. Dies kann die unterschiedlichsten Gründe haben. Zum einen kann der alte kaputt sein, zum anderen kann es aber auch sein, dass man sich einfach einen neuen gönnen möchte. Auf den ersten Blick sieht es dann so aus, als ob das Computer kaufen sehr leicht ist. Allerdings sollte man trotzdem einige Dinge beachten, denn ein Blindkauf kann einen sehr viel Geld kosten. Man sollte sich auf keinen Fall auf Beziehungen wie „Gamer PC“ verlassen, denn meist sind solche Komplett Pakete sehr unausgewogen zusammengestellt, so dass man nur selten das bekommt, was man wirklich benötigt.

Qualität oder Quantität ?

Wann man den Computer kaufen möchte, sollte man am Besten anhand des Bedarfs festlegen und sich auf keinen Fall von Versprechungen leiten lassen. Nur selten werden Computer wirklich günstiger. Eintreffen tut dies nur in sehr wenigen Fällen, wenn die neuen Modelle auf den Markt kommen. Die Grenze für Einsteigermodelle in Hinsicht auf Laptops liegt dabei bei etwa 500 Euro. Bei kompletten PC-Systemen ist diese Grenze bei rund 400 Euro. Diese einfachen Computer kaufen zu wollen ist kein Problem, denn für den normalen Gebrauch von Internet und Office genügen sie alle mal. Das einzige Problem, mit welchem man allerdings leben muss, ist das der mangelnden Qualität. Denn PCs in dieser Preisklasse weisen oftmals einige Mängel in dieser Hinsicht auf. So kann man zum Beispiel klapprige Tastaturen oder dröhnende Lüfter erwischen. Zudem sollte man darauf Acht geben, dass man beim Computer kaufen einen PC mit WLAN erwischt. Denn oftmals besitzen die günstigen PCs dieses nicht. Ein weiterer Punkt ist die Sache mit dem Betriebssystem, denn auch dieses fehlt meist. Möchte man es dazu erwerben, so muss man etwas 100 Euro einrechnen.
Einen guten Computer kaufen kann man ab etwa 500 Euro. Dieser sollte über einen Zweikern-Prozessor verfügen. Allerdings ist es dann meist so, dass eine gute Grafikkarte fehlt. Diese ist auch nicht unbedingt nötig, denn die gängigsten Standardanwendungen funktionieren auch ohne diese. Wer allerdings einen Computer kaufen möchte, um mit diesem 3D-Spiele zu spielen, der benötigt dafür schon eine gute Grafikkarte. Wirkliche Hingehend-Komponenten lohnen sich allerdings nur in den seltensten Fällen, denn meist sind diese extrem stromhungrig und sehr teuer.

Notebook oder doch normaler Computer ?

Sollte man lieber einen normalen Computer kaufen oder ein Notebook? Diese Frage ist berechtigt. Es kommt jedoch voll und ganz auf den individuellen Anspruch an einen PC an. Wer also eher Wert auf Mobilität legt und zudem noch möglichst wenig Platz und Energie verbrauchen möchte, der ist eindeutig bei einem Notebook an der passenden Adresse. Sieht man von diesen Vorteilen ab, so kann man allerdings sagen, das die Desktop-PCs eindeutig mehr Vorteile haben. Wer einen solchen Computer kauft, der kann sich über mehr Speicherplatz und Rechenpower, genauso freuen, wie über mehr Erweiterungsmöglichkeiten. Obendrein sind die Kosten für Reparatur und Zubehör ebenfalls bedeutend günstiger. Ist man also nicht gerade auf den Platz und die Mobilität angewiesen, so sollte man sich ruhig überlegen, ob man nicht einen lieber Desktop Computer kaufen sollte. Gibt man also ein wenig acht beim Computer kaufen, so ist es kein Problem einen ordentlichen auch günstig zu bekommen. Allerdings sollte man blind keinem Angebot vertrauen und auf diese Weise eine Computer kaufen.

Foto zimmytws Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.