Multifunktionsdrucker im Test: ist die Komplettlösung ausreichend?

By on 15. November 2013

Frau bedient MultifunktionsdruckerMultifunktionsdrucker sind die klassische Komplettlösung für das Homeoffice. Sie alle beherrschen neben dem Drucken auch das Kopieren und Scannen. Einige Geräte bieten zusätzlich noch eine Fax-Funktion. Die Auswahl an Geräten ist groß – vor dem Kauf stellt sich erst einmal die Frage, welche Funktionen eigentlich benötigt werden.

Die Vorteile der Multifunktionsgeräte

Multifunktionsdrucker bieten schon beim ersten Blick, spätestens jedoch beim Aufstellen einen bedeutsamen Vorteil: sie sind platzsparend. Es wird kein extra Scanner und erst recht kein teures Kopiergerät benötigt. Bei einigen Modellen spart man sich auch noch gleich das Faxgerät. Darüber hinaus gibt es weniger Kabelsalat hinter dem Schreibtisch und es wird auch nur ein USB-Anschluss benötigt. Manche Geräte bieten auch eine größere Vielfalt an Anschlussmöglichkeiten wie Netzwerkstecker oder Bluetooth.

Viele Geräte sind heute auch mit WLAN ausgestattet: damit lassen sich Druckaufträge kabellos versenden – sogar direkt vom Smartphone aus. Die entsprechenden Apps können oftmals von der Herstellerseite heruntergeladen werden. Wenn sich dann noch ein Display am Gerät befindet, ist es in manchen Fällen nicht einmal mehr notwendig, vor dem Ausdruck den PC hochzufahren.

Was bei Multifunktionsgeräten zu beachten ist

Ein Nachteil sollte aber nicht verschwiegen werden: Ist ein Multifunktionsgerät einmal defekt, muss das komplette Gerät zur Reparatur – somit fallen gleichzeitig Scanner, Drucker, Kopierer und gegebenenfalls das Faxgerät aus. Als Bürolösung eignet sich das Multifunktionsgerät nur bedingt, denn hier ist man ganz besonders auf die Funktionstüchtigkeit seiner Hardware angewiesen. Der Kauf von Einzelgeräten ist hier also schon aus Gründen der Sicherheit vorzuziehen.

Büro oder privat: Kaufempfehlung

Die meisten Multifunktionsgeräte sind Tintenstrahldrucker. Das bedeutet, dass sich das Spektrum qualitativ hochwertiger Ausdrucke über Texte, Grafiken, Bilder und Fotos erstreckt. Vieldrucker sollten jedoch wegen des hohen Unterhalts lieber zu einer Variante mit Laserdrucker greifen. Für den professionellen Einsatz im Büro gilt: mit Einzellösungen sind Sie auf der sicheren Seite, da im Falle eines Defekts der Ausfall aller Geräte gleichzeitig vermieden wird. Bei einem Vergleich sollte in jedem Fall der Preis pro Seite mit einbezogen werden – insbesondere für Vieldrucker ist das empfehlenswert. Für Ausdrucke mit hoher Qualität auf Spezialpapier können schon einmal 80 Cent oder mehr fällig werden. Lesen Sie hier nähere Informationen zu den einzelnen Modellen.

Bild Urheber: Insp.Clouseau – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.