Computerview

Computer, Notebooks & Computerzubehör
 


Another Brick in the Wall

Autor: Peter Rothschildt
abgelegt in: Allgemein

Das Ganze ist natürlich clevere Reklame, für die Bauklötze und den Google-Browser im Allgemeinen sowie den im April bei uns startenden 3D-Animationsfilm „The Lego Movie“ im Speziellen – aber eine spaßige Angelegenheit ist allemal, das Onlineprojekt von Google und Lego namens „Build with Chrome“.

Another Brick in the Wall weiterlesen »


Schneller, leichter, günstiger ist das Motto in diesem Jahr, wenn es um das Thema Technik geht. Viele Neuerscheinungen, Updates und  Upgrades werden in diesem Jahr für Spiel, Spaß und Spannung sorgen. Getreu dem Motto: „Brot und Spiele für das Volk“.

Es wird ein Jahr der Produktschlachten werden. Das steht fest. Neben Gerüchten um einen Apple Fernseher, wird Microsoft eine neue Version des Hausfrauenbetriebssystems Windows auf den Markt bringen und die neuen Ultrabooks werden um einiges leichter und günstiger als zuvor. Keine Frage 2012 wird spannend. Wann kommt das iPhone 5 und das iPad3? Und wird es bald einen einen Apple TV geben, welcher das Sprachprogramm Siri enthällt und das Fernsehen revolutioniert. Hier ein paar Blicke in die nahende Zukunft. weiterlesen »


Google verpackt gerne Altes neu. Nicht nur mit Google+ sondern jetzt auch neu mit Google Music, einem iTunes-Abklatsch. Der Lizenzstreit ist jedoch beendet und Google startet jetzt einen Musikstore.

Wie man schon bei Google+, dem Facebookkonkurrenten gesehen hat, verpackt Google Altes neu und gibt noch ein paar Features hinzu, welche bei äquivalenten Produkten fehlen. Eigentlich keine schlechte Idee. Ganz nach dem Motto: “ Das können wir besser“ startet Google Music mit 13 Millionen Songs für den Standartpreis von 99Cent pro Song. Und wo sind die Features? weiterlesen »


Mit dem vor einigen Wochen gestarteten Google Plus will der Suchmaschinenriese dem Herrscher unter den Social Networks Konkurrenz machen und quasi sein eigenes Facebook aufbauen.

Google Plus - Neues Social Media Netzwerk ©Flickr/Robert Scoble

Nach dem Launch von Google Plus stiegen die Zahlen der täglichen Visits in kürzester Zeit rapide an, wie ein U.S.-Marktforschungsunternehmen kürzlich zu berichten wusste. Demnach kann sich das Unternehmen in Sachen Neuanmeldungen der Nutzer bisher nicht beschweren, auch wenn Google+ noch weit davon entfernt ist, zu einer ernsthaften Konkurrenz für Mark Zuckerbergs Mega-Projekt Facebook zu werden. Doch der Trend in den ersten Wochen ist viel versprechend, und man darf gespannt sein, wie sich die Idee weiterentwickelt.
weiterlesen »


In den letzten Jahren hat Google sein Portfolio stark erweitert. Nun geht Google weiter. Ein eigenes Betriebssystem in Konkurrenz zu Apple und Microsoft. Kann das gelingen?

Google Chrome OS heißt das neue Baby von Google. Ein Betriebssystem, das auf einem Linuxkern und dem Google Chrome Webbrowser basiert. Google Chrome OS ist eine Open-Source-Software und ist für die Benutzung von Webapplikationen gedacht. weiterlesen »


Microsoft übernimmt Skype

Autor: Mark
abgelegt in: Allgemein

Der Software-Riese Microsoft kauft den Internet-Telefondienst Skype für überraschende 8,5 Milliarden Dollar und wickelt damit die größte Übernahme in seiner Geschichte ab. Über die Microsoft Xbox 360 soll Skype künftig Video-Konferenzen ermöglichen und den Wachstum steigern.

Videokonferenzen in Zukunft mit Skype und Microsoft ©Flickr wovox

Der Software-Konzern Microsoft hat den zehnfachen Jahresumsatz von Skype hingeblättert, um damit Konkurrenten wie Google, Apple oder Facebook auszustechen. Die 8,5 Mrd. Dollar, das sind 5,9 Milliarden Euro, für die Nebenstelle Skype haben dabei vor allem einen strategischen Wert. Doch ob der Plan des Windows Herstellers Microsoft mit dem Kauf von Skype wirklich aufgeht, bleibt noch ungewiss. Schließlich stand Skype 2010 noch immer in den roten Zahlen. Zunächst reagierte man skeptisch auf die Übernahme: Die Microsoft-Aktie verlor an Börsenwert.

weiterlesen »


Google Art Project: Draht zum Museum

Autor: Mark
abgelegt in: News

Das Google Art Project ermöglicht seit kurzem virtuelle Rundgänge durch 17 Museen weltweit, darunter z.B. die Alte Nationalgalerie Berlin, das Museum of Modern Art New York und die National Gallery of London.

Und wieder hat der Internetriese Google einen neuen Coup gelandet! Nachdem man nun schon virtuell durch sämtliche Straßen großer Städte wandern kann, sind auch die Museen nicht mehr sicher vor den Kameras. Die Technik von Google Street View wird neuerdings dazu angewendet auch die größten Museen der Welt auszuspionieren und deren kostbare Schätze ab zu fotografieren.

Dank dem Google Art Project muss man nun nicht mehr in den Flieger steigen und die Reisestrapazen auf sich nehmen, um das Museum of Modern Art in New York zu besuchen. Es genügt ein Ausflug ins Internet, ein Klick auf die Homepage und schon steht man mitten in der Gemäldegalerie. weiterlesen »


Senioren im Internet – Niemand braucht Angst vor der großen digitalen Welt zu haben. Ganz egal welchen Alters man ist, der Umgang mit dem Computer ist alles andere als schwer. Zumindest was die Beschaffung von Informationen angeht.

Senioren im Internet - Kurse helfen bei der Orientierung in der digitalen Welt ©Flickr/4nitsirk

Viele Institutionen bieten spezielle Kurse für ältere Personen, damit ihnen der vermeintlich schwere Weg in die virtuelle Welt erleichtert wird. Den Senioren bieten sich im Internet viele Möglichkeiten. So können Sie sich bei Interesse weiterbilden oder aber neue Freizeitbeschäftigungen entdecken und Kontakte knüpfen. weiterlesen »


Mit dem hauseigenem Browser Chrome hat Google ziemlich viele User überzeugt. Im Gegensatz zu Firefox und Internet Explorer, kann sich Google Chrome über einen wachsenden Marktanteil freuen.

Google Chrome ©Flickr toprankonlinemarketing

Der Marktführer Internet Explorer hat seit neustem auch einen weiteren Konkurrenten, der droht an die Spitze zu kommen. Zwar ist Google Chrome erst auf Platz 3 unter den Internet Browsern, doch durch den raschen Anstieg, kann im nächsten Jahr deutlich mehr erwartet werden. weiterlesen »


Facebook plant den Start einer neuen Nachrichtenplattform, die sämtliche Kommunikationskanäle miteinander verschmelzen lässt. E-Mail, SMS und Chat-Nachrichten landen künftig in einem gemeinsamen Postfach.

Mark Zuckerberg bei der Pressekonferenz zu Facebook Messages ©Flickr/Robert Scoble

Facebook Mastermind Mark Zuckerberg erklärte kürzlich seine Pläne für das neue integrierte Nachrichtenportal, das E-Mail, SMS und Chat in sich vereinen soll. Künftig werden Facebook-Nutzer eine Mail-Adresse mit der Endung @facebook.com bekommen und sämtliche Nachtrichten über einen zentralen Posteingang erhalten und verwalten können. Andere große Anbieter wie Google werden sich warm anziehen müssen! weiterlesen »


Kategorien