«Team Sonic Racing» macht wieder Tempo

By on 21. Mai 2019

Berlin – Igel Sonic wirft den Kart-Motor an und tritt in «Team Sonic Racing» gegen 14 Charaktere aus der Sonic-Welt an. Der Fun-Racer ist eine der wenigen ernstzunehmenden Konkurrenten zu «Mario Cart»-Reihe.

Es geht also um: Schnelle Rennen ohne großen Realitätsanspruch mit bunten Karts durch ebenso bunte Welten. Im Vergleich zu anderen Rennspielen, vor allem auch im Vergleich zum Vorgänger, steht hier der Mehrspielermodus im Fokus.

Im Team tritt man gegen andere Mannschaften an. Das Besondere hierbei: Die Items und Turbos, die man während eines Rennens einsammelt, kann man mit dem Teamkolleginnen und -kollegen teilen. Besonders interessant ist der Team-Turbo, der dem gesamten Team gleichzeitig einen entsprechenden Boost verpasst. Die Spielfiguren von
«Team Sonic Racing» sind in drei Kategorien eingeteilt: Tempo, Technik und Stärke.

Im Splitscreen-Modus können an einem Bildschirm bis zu vier Fahrer gemeinsam spielen. Online sind Rennen gegen elf weitere Sonic-Fans möglich. 14 Power-ups laden zur Sabotage und Änderungen des Rennverlaufs ein.

Im Spielverlauf werden immer weitere Fahrzeugteile zum ganz individuellen Tunin. «Team Sonic Racing» gibt es für Playstation 4, Xbox One und Nintendo Switch für je rund 40 Euro. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Fotocredits: Sega,Sega,Sega,Sega
(dpa/tmn)

(dpa)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.