US-Airlines bieten Internet-Zugang während des Fluges an

By on 20. Januar 2009

Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein, singt Reinhard Mey. Das trifft nun auch auf das Internet zu. Denn einige US-Airlines haben angekündigt, demnächst ihren Passagieren das Surfen über den Wolken zu ermöglichen.

Delta und American Airlines wollen mittels eines WLAN-Service ihren Kunden auch während des Fluges das Internet zugänglich machen. Das Unternehmen Aircell will noch in diesem Jahr die technische Infrastruktur anbieten und die Flugzeuge mit funktionierenden Systemen ausstatten.

Mittels eines Mobilfunk-ähnlichem Datennetzwerks werden die Signale ins Flugzeug gefunkt. Die Fluggäste können dann ihre Laptops mit denen in der Maschine installierten WLAN-Zugangspunkten verbinden. Aircell kündigte an, dass die Datengeschwindigkeit mit der eines Breitbandzugangs vergleichbar ist. Langer Seitenaufbau ist daher nicht zu erwarten.

Die Testphase beschränkt sich vorerst auf Flüge zwischen New York und San Francisco bzw. Los Angeles. Für den Internetdienst müssen die Passagiere eine Pauschale von 13 Dollar berappen. Kommt der Service gut an und findet Anklang bei den Kunden, soll das Angebot auf weitere Strecke ausgebaut werden. Vor allem auf längeren Strecken könnte das grenzenlose Surfen durchaus sinnvoll sein.

Auch Lufthansa will ihre Maschinen mit dem WLAN-Service ausstatten. Dabei hatte die Fluggesellschaft schon zwischen 2004 und 2006 einen Internetzugang im Angebot, doch dieser wurde aufgrund von Verlusten wieder eingestellt.

Eure Meinung: Was haltet ihr vom Internetzugang über den Wolken? Würdet ihr dafür 13 Dollar bezahlen?

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.