Was Bahnbrechendes, aber schnell!

By on 13. August 2013

Der Aufsichtsrat von Apple ist laut einem Medienbericht besorgt. Der US-Konzern müsse wieder echte technische Innovationen abliefern, so die kolportierte Forderung. Firmen-Chef Tim Cook soll aber fest im Sattel sitzen. Zumindest noch.

Wenn im Fußball ein Trainer weiterhin die „volle Rückendeckung“ hat und der Vorstand „hundertprozentig“ am Coach festhält, kann der sich in der Regel schon mal nach einem neuen Job umsehen. Der Rausschmiss ist dann nur noch eine Frage der Zeit, zumindest so lange sich auf dem Fußballfeld kein Wunder ereignet.

Apple-Chef soll Innovationen liefern

Für den Apple-CEO Tim Cook dürfte die Luft noch nicht wirklich dünn geworden sein. Aber was noch nicht ist, kann bekanntlich noch werden. Laut dem US-TV-Sender Fox Business News hat der Apple-Aufsichtsrat seine „Sorge“ darüber ausgedrückt, dass das Unternehmen nicht schnell genug Innovationen abliefere. Cook habe seit seinem Amtsantritt keine bahnbrechenden Produkte vorgelegt, das müsse sich ändern.


iPhone haut nicht mehr vom Hocker

In der Tat stelle ich fest, dass das Interesse an Apple bei mir und in meinem Bekanntenkreis deutlich abgeflaut ist. Die kürzlich durchs Internet geisternden Meldungen, wonach der kalifornische Konzernen am 10. September sein neues iPhone vorstellt, sorgen doch eher nur noch für ein Achselzucken. Zumal es ja wohl gar kein richtig neues iPhone zu sehen geben wird, sondern nur weiterentwickeltes 5S, wohl mit Fingerabdrucksensor zur Authentifizierung. Und dazu vielleicht die Mini-Variante 5C aus Kunststoff, um die seit Monaten Gerüchte kursieren.
Das Mini-iPhone sehe ich als zweischneidige Sache. Sie kann wunderbar funktionieren, in finanzieller Hinsicht, aber sie kann auch am Edel-Image von Apple kratzen. Und vom Image, das wissen wir alle, lebt Apple ebenso sehr wie von den Innovationen. Und eine Innovation stellen weder ein aufgebohrtes iPhone 5s noch die XS-Ausgabe 5C dar.


Zaubert Apple ein iKaninchen hervor?

Welche Pfeile hat Apple sonst noch im Köcher? Ziemlich sicher ja wohl die iWatch. Da bin ich eher skeptisch als gespannt, aber wer weiß. Den Apple-Fernseher? Könnte der wirklich die TV-Geräte-Branche revolutionieren? Auch das fällt mir schwer zu glauben. Aber vielleicht hat Apple ja noch ein As im Ärmel, über das bislang noch nicht spekuliert worden ist. Dann wäre sie da, die angemahnte Innovation, und der Aufsichtsrate von Apple müsste sich erst einmal keine Sorgen mehr machen.

Foto: Apple

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.