Zynga will mit «Dawn of Titans» Durststrecke beenden

By on 9. Dezember 2016

San Francisco – Der «Farmville»-Erfinder Zynga setzt auf der Suche nach einem neuen Hit auf ausgefeilte Schlachten auf dem Smartphone-Bildschirm.

Das unter Druck geratene Start-up will bei «Dawn of Titans» unter anderem mit einer detailreichen Grafik und kurzen Ladezeiten punkten, sagte der Chef des zu Zynga gehörenden Entwicklungsstudios NaturalMotion, Torsten Reil. Bei dem Spiel geht es darum, Allianzen zu bilden und Land zu erobern. In dem Genre tritt Zynga gegen mehrere Rivalen an.

Das Unternehmen aus San Francisco war mit Online-Spielen wie die Agrar-Simulation «Farmville» auf der Facebook-Plattform großgeworden. Doch mit der zunehmenden Nutzung von Smartphones für Spiele rissen die Erfolge ab, bis zuletzt tat sich Zynga in dem Geschäft schwer und steckt in roten Zahlen.

«Dawn of Titans» ist wie viele Smartphone-Spiele kostenlos, für Geld gibt es virtuelle Gegenstände oder Hilfen. «Inzwischen haben wir in der Branche besser gelernt, wie man Geld verdienen kann, ohne den Nutzern das Gefühl zu geben, dass der Entwickler sie ausnehmen will», sagte Reil. Entscheidend dafür sei, dass man ein Game auch kostenlos durchspielen könne, und Nutzer sich nicht unter Druck gesetzt fühlten.

Fotocredits: Justin Lane
(dpa)