App-Installation aus anderen Quellen ändert sich bei Android

By on 22. Februar 2018

Berlin (dpa/tmn) – In Googles Play Store ist in Sachen Android-Apps vieles, aber eben nicht alles zu finden. Um auf seinem Telefon Anwendungen aus anderen Quellen zu installieren, muss man bis einschließlich Android 7 in den Sicherheitseinstellungen die «Installation aus unbekannten Quellen» erlauben.

Mit Android 8 ist aus dieser Einstellung eine Berechtigung zur Installation geworden, erklärt das Verbraucherschutzportal «Mobilsicher.de». Hier gilt es in aller Regel den installierten Browsern in den App-Einstellungen zu erlauben, Anwendungen außerhalb des Play Stores zu installieren.

Sicherheitshalber sollte man die Berechtigung nach der Installation aber wieder entziehen, raten die Experten. Alternative Quellen für Android-Apps sind zum Beispiel der
F-Droid-Store oder das App-Archiv
APKMirror. Dort liegen die Anwendungen im sogenannten APK-Format vor.

Fotocredits: Andrea Warnecke

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.